Reddit-Beitrag erfreut sich großer Beliebtheit

"Panama Papers": Diese Erklärung versteht jedes Kind

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Subreddit ELI5 werden die "Panama Papers" erklärt.

München - Was sind eigentlich Offshore-Konten? Der Umfang der "Panama Papers" ist schwer zu überschauen. Eine Erklärung bei Reddit erfreut sich großer Beliebtheit.

Seit der ersten Veröffentlichung der "Panama Papers" am Sonntagabend schwirren durch die Medienwelt Begriffe wie "Briefkasten-Firmen", "Offshore-Konten" und "Steuerflucht". Viele Menschen können sich darunter nichts vorstellen. Doch wie kann man die komplexe Thematik seinen Kindern erklären? Eine Antwort im Social-News-Aggregator Reddit, bei dem die Enthüllungen natürlich auch diskutiert werden, erfreut sich größter Beliebtheit.

Dort werden unter dem Subreddit ELI5 viele Fragen auf einfache Beispiele heruntergebrochen. Die Abkürzung steht dabei für "explain like I'm five", zu deutsch: "Erklärs mir als wäre ich fünf". Den Machern des Unterforums ist es wichtig, dass die Thematiken auf ein verständliches Niveau heruntergebrochen werden.

An diese Vorgaben hält sich auch der User DanGliesack, der die "Panama Papers" erklärt: "Stell dir vor, du steckst einen viertel Dollar den du bekommst in dein Sparschwein. Das Sparschwein ist auf einem Bord in deinem Kleiderschrank. Deine Mutter weiß davon und schaut ab und zu mal hinein um zu checken, ob du etwas ausgegeben hast oder nicht." Bis zu diesem Punkt beschreibt die Erklärung ein normales Sparkonto oder eben eine normale Firma. Die Mutter ist hier der Staat, der die Einnahmen und Ausgaben überprüft.

"Panama Papers": Sparschwein-Beispiel erklärt das Thema

DanGliesack fährt fort: "Eines Tages könntest du dir sagen: 'Ich will nicht, dass Mama mein Geld anschauen kann', deswegen gehst du rüber zu deinem Freund Johnny mit einem extra Sparschwein, dass du in seinem Zimmer unterbringst. Du schreibst deinen Namen darauf und stellst es in seinen Schrank. Johnnys Mum ist immer sehr beschäftigt, so dass sie sein Sparschwein nie überprüft. Deswegen kannst du deins dort behalten und es wird dort Euer Geheimnis bleiben." Auch dieser Absatz der Erklärung der "Panama Papers" trifft es sehr gut: Nutzer von Briefkastenfirmen schaffen oft nur einen Teil ihres Geldes ins Ausland und profitieren davon, dass die staatlichen Aufsichten in den dortigen Ländern eher zurückhaltend sind.

"Inzwischen denken alle Kinder in der Nachbarschaft, dass die Idee ziemlich gut ist und jeder geht mit einem Extra-Sparschwein zu Johnny. Deswegen ist sein Schrank nun voll mit beschrifteten Sparschweinen.", fährt der Reddit-Erklärer fort. "Aber irgendwann einmal beschließt Johnnys Mutter dann doch mal, in seinen Schrank zu schauen. Sie sieht die ganzen Sparschweine, wird sauer und ruft deswegen die Eltern von jedem an um ihnen Bescheid zu geben." Hierbei wird ebenfalls klar, was gemeint ist: Der Staat im Ausland überprüft dann doch einmal die inzwischen zahlreichen Konten und Firmen und als er merkt, dass sich da einiges angesammelt hat, werden die Heimatländer der Besitzer informiert.

Reddit-User: Nicht jeder, der sein Geld versteckt, hat böse Gründe dafür

Im kommenden Absatz wird auf die Gründe eingegangen, die die Kinder hatten, ihr Geld zu verstecken, denn nicht jeder hatte böse Hintergedanken: "Erics älterer Bruder klaut ständig aus seinem Sparschwein, er wollte es also nur besser verstecken. Timmy wollte für seine Mama ein Geburtstagsgeschenk kaufen, ohne dass sie davon weiß. Sammy machte es einfach nur, weil er daran Spaß hatte. Aber einige Kinder hatten auch böse Gründe. Jacob klaut seinen Mitschülern ihr Pausengeld und wollte nicht, dass seine Eltern davon Erfahren. Michael hat seiner Mutter ständig Geld aus ihrem Portemonnaie gestohlen und der dicke Bobby wurde von seinen Eltern auf Diät gesetzt und wollte nicht, dass seine Eltern merken, dass er sich heimlich Süßigkeiten kauft." Hier macht DanGliesack klar: Nicht alle Menschen, die ihr Geld ins Ausland schaffen sind automatisch Gauner und Betrüger oder wollen den Staat und die Gesellschaft nicht an ihrem Reichtum teilhaben lassen. Doch gibt es eben auch Menschen mit nicht so unschuldigen Hintergedanken.

Zuletzt wird dann noch auf den konkreten Fall und die Veröffentlichung durch das Investigativ-Konsortium ICIJ eingegangen. "Viele wichtige Leute wurden dabei erwischt, wie sie ihre Sparschweine in Johnnys Haus in Panama versteckt haben. Heute haben es ihre Mütter herausgefunden. Wir werden ziemlich bald wissen, wer von ihnen es aus bösen Gründen gemacht hat und wer keine schlechten Hintergedanken hatte. Aber eigentlich hat so ziemlich jeder von ihnen nun Probleme, denn sie haben ihre Sparschweine geheim gehalten und das ist nicht erlaubt."

Nun ist diese Erklärung sicher vereinfachend und trifft nicht ansatzweise die ganze Komplexität des Falles. Doch um seinem fünfjährigen Kind zu erklären, um was es bei den "Panama Papers" eigentlich geht, ist sie bestimmt sehr treffend. Und auch als "normaler Mensch" kann man sich nun vielleicht etwas besser vorstellen, was seit Sonntagabend eigentlich passiert.

Panama Papers im News-Blog

Über die weiteren Entwicklungen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Panama Papers halten wir Sie in unserem News-Blog auf dem Laufenden.

bix

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser