Ungewollte Live-Übertragung

Peinliche O-Töne: Politiker mit offenem Mikro auf dem 00

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Abgeordnete Rachael Jonrowe konnte sich das Lachen nicht verkneifen: Während sie gerade im Parlament sprach, kamen von der Herrentoilette peinliche O-Töne.

Georgetown - Weil er beim Gang aufs stille Örtchen vergessen hatte, sein Funkmikro auszuschalten, bringt es ein texanischer Politiker jetzt zum YouTube-Knaller. Im Parlament sorgte die peinliche Live-Übertragung vom Klo für Heiterkeit.

Die Abgeordnete Rachael Jonrowe konnte sich das Lachen nicht verkneifen: Während sie bei einer Ratssitzung im texanischen Georgetown gerade im Parlament über das Thema Infektionskrankheiten sprach, kamen von der Herrentoilette die peinlichen O-Töne.

Zu der ungewollten Live-Übertragung kam es, weil ein Abgeordneter beim Gang aus Klo vergessen hatte, sein Funk-Mikrofon abzuschalten. So wurden in den Saal die Geräusche von der Toilette übertragen.

So wurden die Abgeordneten in Georgetown Ohrenzeugen, wie ihr Kollege seine Blase entleert - und wie hinterher zu erwartende Geräusche ausblieben, die auf ein Händewaschen hätten schließen lassen...

Die YouTube-Gemeinde hat damit jedenfalls ihren Spaß.  Der US-Lokalpolitiker, der beim Austreten eine gewaltige virale Welle im Internet erzeugt, darf sich auf lange Zeit auf einigen Spott gefasst machen.      

js  

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser