Pretoria: Polizei löst Protestkundgebung von Soldaten auf

+
Polizisten in Pretoria setzen Tränengas gegen die protestierenden Soldaten ein.

Pretoria - Mit Tränengas und Gummigeschossen haben südafrikanische Polizisten am Mittwoch in Pretoria eine Protestaktion von mehr als 1.000 Soldaten aufgelöst.

Die Soldaten wollten mit einer Kundgebung vor dem Regierungssitz ihrer Forderung nach höherem Sold Nachdruck verleihen. Ein Gericht hatte zuvor die Versammlung untersagt. Bei den Zusammenstößen zwischen Polizeikräften und Soldaten wurden ein Polizist und mehrere Demonstranten verletzt. Ein Polizeifahrzeug ging in Flammen auf, mehrere andere Autos wurden beschädigt. Verteidigungsministerin Lindiwe Sisulu verurteilte die Protestaktion der Soldaten als Gefährdung der nationalen Sicherheit.

AP

Kommentare