Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seehofer: Kein Ausstieg aus Atomkraft

+
Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer hat sich gegen einen Ausstieg aus der Atomkraft ausgesprochen.

Vöhringen - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat sich am Freitagabend auf dem CSU-Bezirksparteitag von Schwaben gegen einen Ausstieg aus der Atomkraft ausgesprochen.

Die bayerischen Atomkraftwerke seien sicher, es bestehe derzeit kein Anlass, die Atommeiler abzuschalten. Er appellierte in Vöhringen im Landkreis Neu-Ulm an die Partei, in dieser Frage Geschlossenheit zu zeigen und “gemeinsam Linie zu halten“. Die CSU sollte auf Landes- und Bundesebene geschlossen auftreten.

Auch der schwäbische CSU-Bezirkschef und CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber (Bobingen) rief die Partei zur Geschlossenheit auf und bezeichnete die schwäbische CSU als “gestaltende und vorantreibende Kraft im Land“.

Das Kabinett Seehofer

Fotostrecke

dpa

Kommentare