Haderthauer fordert mehr Familienzeit

Seehofer betet fast jeden Tag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Horst Seehofer und Christine Haderthauer.

München - Weihnachten ist die besinnliche Zeit. Auch in der CSU schlägt man friedliche Töne an. CSU-Chef Seehofer betet aber nicht nur an Weihnachten und Christine Haderthauer fordert mehr Familienzeit.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) betet nicht nur an Weihnachten. „Ich praktiziere meinen Glauben beinahe täglich - das hilft“, sagte der 63-jährige Katholik der Nachrichtenagentur dpa in München. Dass viele Menschen der Kirche den Rücken kehren, sei bedauerlich. „Die Entwicklung erfüllt uns mit Sorge. Denn die christlichen Grundwerte sind ein guter Kitt für die Gesellschaft.“ Seehofer feiert Weihnachten in Schamhaupten (Altmühltal) im Kreis seiner Familie. „Das ist für mich der beste Ankerplatz und die größte Kraftquelle.“ Es sei wichtig, sich auf die christlichen Wurzeln des Weihnachtsfests zu besinnen und zu sich selbst zu finden, sagte der CSU-Chef.

Haderthauer: Familienzeit statt Konsum an den Feiertagen

Weihnachten ist für Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) Familienzeit. „Mein Weihnachtswunsch ist, dass die Familien die Weihnachtszeit nutzen, um sich mit der christlichen Botschaft zu beschäftigen“, erklärte sie am Sonntag in München. Wichtiger als teure Geschenke unter dem Christbaum sei Zeit für die Familie an den Feiertagen. „Wenn man Kinder fragt, was sie sich am meisten wünschen, dann ist das elterliche Zeit und Zuwendung“, sagte Haderthauer. „Familienzeit ist ein großes Stück an Lebensqualität, das man sich mit Geld nicht kaufen kann.“

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser