Söder rät Minister zu sparsameren Dienstwagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Markus Söder

München - Bayerns Umweltminister Markus Söder (CSU) hat seinen Kabinettskollegen zu sparsameren Dienstwagen geraten. Das Umweltministerium versuche, sich dabei so weit es gehe vorbildlich zu verhalten. 

Das sagte Söder am Mittwoch dem Hörfunksender Antenne Bayern. “Ich kann nur jedem empfehlen, es gleicherweise zu tun: Einfach nachschauen - und schon kann man mit niedrigeren Werten genauso weit fahren“, erklärte Söder am Rande seiner Indienreise in Kalkutta.

Eine Erhebung der Deutschen Umwelthilfe hatte ergeben, dass der Freistaat bei der Umweltfreundlichkeit seiner Regierungs-Dienstwagen bundesweites Schlusslicht ist. Bei keiner anderen Landesregierung stoßen demnach die Dienstfahrzeuge der Minister im Schnitt so viel Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) aus wie bei der bayerischen - nämlich 224 Gramm pro Kilometer. Die Deutsche Umwelthilfe sammelt seit fünf Jahren regelmäßig Daten zu den Dienstwagen von Bundes- und Landespolitikern.

Richtlinien für die Klimafreundlichkeit von Regierungsdienstwagen, wie sie der Grünen-Landtagsabgeordnete Ludwig Hartmann gefordert hatte, lehnte Söder ab. “Die Grünen schlagen eine Menge vor“, sagte Söder.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser