Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizisten getötet

Taliban-Führer in Afghanistan gefasst

Kabul - Die afghanische Polizei hat im Norden des Landes einen Taliban-Führer gefasst, der für zahlreiche Anschläge auf Isaf-Soldaten und Sicherheitskräfte verantwortlich gemacht wird.

Mullah Abdul Rahman sei in der Provinz Kundus im Einsatzgebiet der deutschen Bundeswehr zusammen mit zwei weiteren Verdächtigen festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Provinzregierung am Samstag. Weitere Details zu dem Polizeieinsatz im Distrikt Char Darah wurden nicht bekannt.

Ein tödlicher Zwischenfall wurde aus der südafghanischen Unruheprovinz Helmand gemeldet. Dort hätten zwei Polizisten sechs Kollegen zunächst mit Gift bewusstlos gemacht und sie dann erschossen, teilte ein Polizeisprecher mit. Anschließend seien sie mit den Waffen der Beamten geflohen. Einer der Täter konnte inzwischen gefasst werden, wie es weiter hieß.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare