Tiefensee will Verkehrslärm verringern

+
Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee will den Verkehrslärm verringern.

Berlin - Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) will den Verkehrslärm in den kommenden Jahren deutlich verringern.

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) will den Verkehrslärm in den kommenden Jahren deutlich verringern. Bis 2020 soll der Schienenlärm halbiert werden. “Für unsere Straßen und die Binnenschifffahrt setzen wir uns Lärmminderungs-Ziele von rund 30 Prozent, für den Flugverkehr von 20 Prozent“, sagte Tiefensee am Donnerstag in Berlin bei der Vorstellung des zweiten Nationalen Verkehrslärmschutz-Projekts.

Die Gesamtkosten gab der Minister für den Zeitraum bis 2020 mit 1,5 Milliarden Euro an. “Wir werden die Werte, die eine Lärmsanierung an Autobahnen und Bundesstraßen auslösen, um drei Dezibel herabsetzen“, sagte Tiefensee. Schon bei geringerem Verkehrsaufkommen als bisher sollten die Bürger mit Schutzwänden oder -wällen besser geschützt werden. Untersuchungen zufolge fühlten sich etwa 70 Prozent der Bevölkerung von Straßenlärm belästigt.

dpa

Kommentare