Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Trendbarometer“

Neue Umfrage: Es regt sich was bei der SPD

Licht am Ende des Umfrage-Tunnels: Zwei Prozent hat die SPD in einer Umfrage zugelegt.
+
Licht am Ende des Umfrage-Tunnels: Zwei Prozent hat die SPD in einer Umfrage zugelegt.

Bisher ging es für die Sozialdemokraten fast ungebremst in den Umfragen nach unten. Doch nun scheint die die SPD laut des „Trendbarometers“ von Forsa zu stabilisieren.

Berlin - Die SPD liegt im RTL/ntv-"Trendbarometer" erstmals in diesem Jahr wieder bei 20 Prozent Zustimmung. Das bedeutet ein Plus von zwei Punkten im Vergleich zur Vorwoche. Die Unionsparteien verlieren in der am Montag veröffentlichten Umfrage des Forsa-Instituts einen Punkt und liegen bei 32 Prozent.

Grüne müssen ein Prozent abgeben

Drittstärkste Kraft ist der Erhebung zufolge weiterhin die AfD mit unverändert 13 Prozent. Die Grünen verlieren einen Punkt und kommen auf elf Prozent. Linke und FDP erreichen im Vergleich zur Vorwoche unverändert zehn beziehungsweise neun Prozent.

Forsa befragte vom 3. bis 6. April 2005 Menschen. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei plus/minus 2,5 Prozentpunkten.

Lesen Sie auch: Wahlen mitten in der Krise: Darauf hofft die SPD jetzt noch

AFP

Kommentare