Über 30 Tote bei Bombenanschlag in Kandahar

Ein afghanischer Polizist in Kandahar. Dort starben bei einem Anschlag mehr als 30 Menschen.
+
Ein afghanischer Polizist in Kandahar. Dort starben bei einem Anschlag mehr als 30 Menschen.

Kabul - Bei einem schweren Bombenanschlag in der südafghanischen Stadt Kandahar sind am Dienstag nach offiziellen Angaben über 30 Menschen getötet worden.

Bei einem schweren Bombenanschlag in der südafghanischen Stadt Kandahar sind am Dienstagabend nach offiziellen Angaben über 30 Menschen getötet worden. Etwa 60 weitere Menschen seien bei dem Anschlag verletzt worden, sagte ein Sprecher des örtlichen Gouverneurs. Ziel des Anschlags sei der Sitz einer kanadischen Hilfsorganisation gewesen. Durch die Wucht der Detonation seien zahlreiche Häuser beschädigt worden. Die Wucht der Detonation habe Scheiben noch in bis zu einem Kilometer Entfernung zum Bersten gebracht.

Ein Augenzeuge hatte zuvor erklärt, zu dem Anschlag sei es in der Nähe des Büros des Geheimdienstes gekommen. Nach der Detonation seien Schüsse zu hören gewesen. Polizei und Armee hätten den Anschlagsort abgesperrt. Kurz vor dem Anschlag waren erste Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in Afghanistan veröffentlicht worden. Die radikalislamischen Taliban hatten zum Wahlboykott aufgerufen, die Abstimmung am vergangenen Donnerstag aber nicht verhindern können.

dpa

Kommentare