Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umfrage: Piratenpartei verliert an Wählergunst

Berlin - Knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl verliert die Piratenpartei nach einer Umfrage deutlich in der Wählergunst. Im aktuellen Sonntagstrend kommen die Polit-Newcomer nur noch auf fünf Prozent.

Ende April 2012 lag die Partei bundesweit noch bei zwölf Prozent. Auch die FDP fällt zurück - im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt auf vier Prozent. Damit würden die Liberalen den Einzug ins Parlament verpassen. Auch die Grünen verlieren einen Punkt und kommen auf elf Prozent. Die Linkspartei verharrt bei acht Prozent. Die SPD gewinnt gleich zwei Prozentpunkte hinzu - auf jetzt 30 Prozent. Die Union legt um einen Punkt zu und bleibt mit 38 Prozent stärkste politische Kraft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare