Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wulff: Urlaub in Unternehmer-Appartement

+
Bundespräsident Christian Wulff

Berlin - Bundespräsident Christian Wulff hat seinen Sommerurlaub auf dem Anwesen des mit ihm befreundeten Managers Carsten Maschmeyer auf Mallorca verbracht.

Wulff sei mit seiner Familie in der von der Öffentlichkeit weitgehend abgeschotteten Villa nahe dem Hafenort Port d'Andratx gewesen, berichteten mehrere Medien. “Der Bundespräsident hat ein Appartement in Port d'Andratx angemietet“, sagte der Sprecher des Bundespräsidialamts, Olaf Glaeseker, am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Wulff habe seinen Urlaub privat bezahlt, betonte Glaeseker. Er sei zudem mit einem Charterflug geflogen, obwohl ihm auch ein Flug mit der Flugbereitschaft zugestanden habe. Wegen der Ereignisse auf der Duisburger Loveparade sei das Staatsoberhaupt nach gut einer Woche am Montag vorzeitig wieder nach Deutschland zurückgekehrt, teilte Glaeseker mit.

Maschmeyer ist Gründer und war langjähriger Vorstandsvorsitzender des Finanzdienstleisters AWD. Seit mehreren Jahren ist er mit Wulff befreundet. In Wulffs Zeit als Ministerpräsident Niedersachsens trafen sich beide regelmäßig in einem Kreis von Politikern, Wirtschaftsmanagern und Prominenz in Hannover. Wulffs Frau Bettina versteht sich auch gut mit der Schauspielerin Veronica Ferres, der Lebensgefährtin Maschmeyers. Bei Partys waren sie häufiger gemeinsam zu sehen.

dpa

Kommentare