Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Diskussion im Netz

„Flugverbot, sofort“: Frau sorgt mit Flugzeug-Snack für Entrüstung

Vollbesetzte Sitzreihen in einem Flugzeug.
+
Im Flugzeug lassen sich Gerüche von Mahlzeiten nur schwer übertünchen. (Symbolbild)

Auf TikTok offenbarte eine Frau kürzlich, was sie im Flugzeug als Mahlzeit mitnimmt. Allerdings stößt sie mit ihrer Essenswahl bei einigen Nutzern auf Ablehnung.

Während Passagiere* die Möglichkeit haben, sich an Bord eines Flugzeugs mit Snacks zu versorgen, ist es bei den meisten Airlines auch erlaubt, sich eine eigene Mahlzeit mitzunehmen – belegte Brötchen in etwa. Eine TikTok-Userin ging hier aber noch einen Schritt weiter und nahm sich gleich eine warme Speise mit. Die anderen Nutzer der Kurzvideo-Plattform fragte sie dabei: „Bin ich die Einzige, die eine ganze Mahlzeit wie die hier mit ins Flugzeug nimmt?“

TikTok-Nutzerin stößt mit Fisch-Mahlzeit auf Widerstand

Die Antwort darauf lautet offenbar ‚Ja‘, zumindest was ihr spezielles Mitbringsel betrifft. Die Nutzerin „mcmillansonthego“ nahm nämlich einen gebratenen Fisch, in Alufolie und Styroporbox verpackt, mit auf Reisen – bei den meisten TikTok-Usern kam das nicht besonders gut an.

@mcmillansonthego

##travelchronicles ##planechronicles ##travellife

♬ Yummy - IFA

Auch interessant: „Ekelhaft und so unhöflich“: Passagierin sorgt mit Aktion für erhitzte Gemüter.

„Flugverbot, sofort“, forderte eine Person zum Beispiel. Eine andere schrieb: „Gebratener Fisch in einem geschlossenen Raum? Das hätte für Ärger sorgen können“. Vor allem wegen des Geruchs plädieren die User dafür, dass Fisch aus Flugzeugkabinen ferngehalten werden sollte.

Die Idee, Essen selbst mitzubringen, finden einige aber gar nicht so schlecht: „Es ist nichts falsch daran, eine ganze Mahlzeit mitzunehmen, aber Fisch ist nicht die beste Wahl. Wir müssen anderen Passagieren gegenüber rücksichtsvoll sein.“ Ein weiterer Nutzer ist der gleichen Meinung: „Fisch in einem Flugzeug? Eine ganze Mahlzeit ist okay. Aber Fisch kann meiner Meinung nach für einen abgeschlossenen Raum zu geruchsintensiv sein.“

Lesen Sie auch: Experte enthüllt: Das prüfen Stewardessen heimlich, wenn Sie ins Flugzeug steigen.

Gebratener Fisch im Flugzeug: TikTok-Nutzerin rudert zurück

Aufgrund der eher kritischeren Reaktion sah sich „mcmillansonthego“ später genötigt, die Sache noch einmal zu erklären. In einem Kommentar schrieb sie: „Okay, okay, Leute ... er war nicht lange draußen. Ich habe dieses Video bloß gemacht, um eine Diskussion zu starten. Ich weiß, dass Fisch riecht, deshalb war er nicht lange genug draußen, um jemanden zu stören.“ Für eine kleine Debatte hat sie auf jeden Fall gesorgt: Ihr Beitrag wurde knapp 100 Mal kommentiert und über 2.000 Mal angesehen. (fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare