Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Traditionsmarke

Nach Thomas-Cook-Pleite: Neckermann Reisen feiert Comeback

Neckermann Reisen
+
Lange Zeit gehörte die Marke Neckermann Reisen zum Veranstalter Thomas Cook. Nach dessen Pleite im Jahr 2019 übernahm die türkische Anex-Gruppe die Markenrechte.

Nach der Thomas-Cook-Pleite war auch die dazu gehörende Marke Neckermann Reisen vom Markt verschwunden. Nun steht ein Comeback bevor.

Frankfurt/Main - Die Traditionsmarke Neckermann Reisen kehrt zurück. Ab kommenden Dienstag (5. April) können unter dem Dach der Anex-Gruppe wieder Pauschalurlaube* mit Neckermann Reisen gebucht werden.

„Für den Restart des Veranstalters konnten wir viele langjährige Partner gewinnen, von denen wir wissen, dass sie unsere Qualitätsansprüche gewährleisten“, sagte Michael Nickel, Direktor von Neckermann Reisen. Die türkische Anex-Gruppe hatte nach der Pleite des Veranstalters Thomas Cook im Jahr 2019 die Markenrechte von Neckermann Reisen erworben. Ursprünglich war das Comeback für 2020 geplant, wurde dann aber wegen der Corona-Pandemie verschoben.

Neckermann: Pauschalreisen für Familien und Co.

Für die laufende Sommersaison können den Angaben zufolge rund 1.000 Hotels in den beliebten Urlaubsländern Spanien, Griechenland, der Türkei und Ägypten gebucht werden. Pauschalreisen nach Bulgarien, Italien, Kroatien, Portugal und Tunesien sollen folgen. Geplant ist auch das schrittweise Angebot von Zielen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zu denen Urlauber selbst anreisen. Neckermann Reisen will sich Nickel zufolge vor allem auf Familien und konsumfreudige Urlauber ab 50 Jahre konzentrieren, mit Hotels im Vier-Sterne-Bereich.

Neckermann Reisen war Anfang der 1960er Jahre unter dem Namen „Neckermann und Reisen“ von Josef Neckermann als Erweiterung seines Versandhauses gegründet worden. Mit vergleichsweise günstigen Flugpauschalreisen wurde der Badeurlaub in südlichen Ländern für breite Bevölkerungsschichten erschwinglich. (dpa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare