"Esanbe Hanakita Kojima"

Plötzlich verschwunden: Japan vermisst eine seiner Inseln

+
Eine japanische Insel wie diese ist plötzlich verschwunden. (Symbolbild)

Kurioser Vorfall in Japan: Dem asiatischen Inselstaat ist nämlich ein Stück seines Landes abhandengekommen. Erfahren Sie hier, was es damit auf sich hat.

Eine winzige Insel vor der Küste im Norden Japans ist verschwunden. Es wird vermutet, dass sich die unbewohnte Insel "Esanbe Hanakita Kojima" etwa 500 Meter von einem Dorf namens Sarufutsu in der Nähe von Hokkaido befindet.

Insel "Esanbe Hanakita Kojima" verschwunden

Man ging ursprünglich davon aus, dass sich die Insel rund eineinhalb Meter über dem Meeresspiegel befindet. Nun aber haben Wissenschaftler Schwierigkeiten, die Insel auf Navigationssystemen ausfindig zu machen.

Wie CNN berichtete, wurde das Verschwinden der Insel erst bemerkt, nachdem ein Mann namens Hiroshi Shimizu dorthin reisen und sich für ein Buch inspirieren lassen wollte. Er habe jedoch die Insel nicht finden können.

Lesen Sie hier: An diesen Stränden sollten Sie sich niemals im Meer erleichtern.

Viel ist über die Insel nicht bekannt, Berichten zufolge sei sie 1987 von der japanischen Küstenwache registriert worden. Es sei nicht unwahrscheinlich, dass eine Insel verschwinde, wie es heißt. Erst kürzlich war eine Insel von Hawaii gänzlich verschwunden.

Video: Japanische Insel "Esanbe Hanakita Kojima" verschwunden

Auch interessant: Die schönsten Reiseziele 2019: Deutschland räumt Spitzenposition ab.

sca

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2018

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser