Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Urlaub trotz Corona

Nicht Sylt, nicht Tegernsee: Dieser deutsche Urlaubsort ist begehrter denn je

Aufgrund der Corona-Pandemie bleiben viele Deutsche im Urlaub innerhalb der Landesgrenzen. Ein Reiseort hat besonders an Interesse gewonnen - und sogar Sylt überholt.

  • Während der Corona-Pandemie verschlug es viele Deutsche ans Meer im Norden oder an die Seen im Süden.
  • Ein weiterer Urlaubsort in Deutschland hat jedoch enorm Interesse auf sich gezogen.
  • Wir zeigen Ihnen, welche Urlaubsorte im Vergleich zum Vorjahr boomen.

München/Freiburg - Kaum wurde die Pandemie ausgerufen und Reisewarnungen ausgesprochen, mussten sich deutsche Reisende innerhalb der Landesgrenzen nach der perfekten Urlaubsdestination umsehen. Für viele führte das Fernweh an die Nord- oder Ostsee sowie die Insel Sylt*. Kilometerlange Staus bildeten sich auf den Autobahnen, als Urlauber in den Norden Deutschlands drängten. Aber auch im Süden verschlägt es viele Menschen für eine Auszeit an bayerische Seen wie den Tegernsee oder den Starnberger See. Geht es aber allein um die Suchanfragen hat ein anderer Urlaubsort in Deutschland in Corona-Zeiten besonders viel an Interesse gewonnen.

Dieser Urlaubsort hat enorm an Interesse gewonnen - mehr noch als Sylt oder Ostsee

Das Buchungsportal HomeToGo hat verglichen, welche Regionen im Vergleich von 2019 zu 2020 an Beliebtheit gewonnen haben. Insgesamt 35 Millionen Suchanfragen auf seiner Webseite wertete das Portal für Ferienwohnungen und -häuser im Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Juli 2019 für die Reisedaten Juli und August 2019 und im Zeitraum 1. Januar 2020 bis 31. Juli 2020 für die Reisedaten Juli und August 2020 dazu aus. Das Ergebnis: Der Schwarzwald hat im Vergleich zum Vorjahr den größten Sprung bei den Suchanfragen gemacht - satte 700 Prozent mehr. Damit hat die Urlaubsdestination sich im Ranking um 289 Plätze verbessert und sich sogar mehr gesteigert als Sylt, das "nur" um 123 Prozent mehr Interesse generiert hat. Ebenfalls gut gesucht war das Reiseziel Schönau am Königssee mit knapp 250 Prozent mehr Suchanfragen im Vergleich zum Vorjahr.

In absoluten Zahlen hat in der Auswertung allerdings die Ostsee die Nase vorn - hier gab es 14,61 Prozent mehr Suchanfragen als im Vorjahr. Da es aber insgesamt 20 Prozent mehr Suchanfragen im Vergleich zum Vorjahr auf dem Buchungsportal gab, ist das Interesse nicht unbedingt gewachsen.

Inspiration für Deutschland-Reise

Begeben Sie sich auf die Spuren von Grimms Märchen und statten Sie Deutschlands sagenhaftesten Reisezielen einen Besuch ab - Inspiration gibt es dazu im Bildband „Sagenhaftes Deutschland“ (werblicher Link).

Auch interessant: Sommer-Urlaub 2020: In diesen Reiseländern braucht es eine Vorab-Anmeldung.

Insgesamt zeichnet sich aber deutlich ab: Reiseziele in Deutschland haben eindeutig an Interesse gewonnen. Bei Suchen nach Ländernamen hat „Deutschland“ ein Wachstum von 98 Prozent hingelegt, während es bei „Italien“ (-21,58 Prozent), „Spanien“ (-30,55 Prozent) oder „Griechenland" (-12,74 Prozent) ein Rückgang war. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Sommer-Urlaub 2020: So voll sind Urlaubsorte in Italien, Spanien, Kroatien und Griechenland wirklich.

Selbstbeteiligung oder mehr zahlen aufgrund des Alters: Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung

Ein Kreuz auf einem Friedhof
Wann greift die Reiserücktrittsversicherung? Bei Tod oder unerwarteter, schwerer Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Die Reiserücktrittsversicherung greift in der Regel auch, wenn eine unerwartete Impfunverträglichkeit auftritt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Arbeitsmarkt
Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © picture alliance / dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität können valide Gründe für einen Reiserücktritt sein. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einem Bruch von Prothesen oder einer unerwarteten Lockerung von Implantaten können Sie von der Reiserücktrittsversicherung Gebrauch machen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage können Sie von einer Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verschiebung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wenn die Urlaubsvertretung eines Selbständigen ausfällt, zum Beispiel wegen Krankheit, dürfen Sie von der Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch das gilt: Eine unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch ein unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark) sorgt dafür, dass die Reiserücktrittsversicherung greift. © dpa

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Rubriklistenbild: © dpa/Philipp von Ditfurth

Kommentare