Aenova - Leidenschaft für Pharmaprodukte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Ausbildung bei Aenova

Bei der Aenova Unternehmensgruppe bist du von Anfang an direkt an der Herstellung von Pharmaprodukten beteiligt und kannst uns mit deinen praktischen Fähigkeiten in vielen Bereichen begeistern.

Die Aenova Unternehmensgruppe ist weltweit einer der größten Anbieter für die Entwicklung, Herstellung sowie Dienstleistungen rund um feste Darreichungsformen für die Pharma- und Healthcare-Industrie. Aenova ist aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Dragenopharm Apotheker Püschl GmbH und SWISS CAPS AG entstanden. Unsere Kernkompetenz ist die Entwicklung und Herstellung moderner fester Darreichungsformen wie Weichkapseln, Hartkapseln, Tabletten, Filmtabletten, Dragées und Brausetabletten.

> Daten & Fakten über uns

An insgesamt neun Produktionsstandorten in Europa und den USA beschäftigen wir rund 1.700 Mitarbeiter. Der Hauptsitz der Aenova liegt in Pähl, südlich von München.

Bei uns bist du von Anfang an direkt an der Herstellung von Pharmaprodukten beteiligt und kannst uns mit deinen praktischen Fähigkeiten in vielen Bereichen begeistern. Sei es im Bereich Technik, Labor oder in den kaufmännischen Ausbildungsberufen.

Für 2013 haben wir noch Ausbildungsplätze:

Am Standort Tittmoning Am Standort Bad Aibling
  • Industriemechaniker (w/m)
  • Industriemechaniker (w/m)
  • Maschinen- und Anlagenführer (w/m)
  • Maschinen- und Anlagenführer (w/m)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (w/m)

Aenova bietet dir:

  • Vergütung orientiert am Höchsttarif der deutschen IHK
  • Erfahrung in den Ausbildungsbereichen
  • spannende Azubi-Projekte
  • internationale attraktive Aufstiegsmöglichkeiten
  • Nachwuchsprogramme für Fach- und Führungskräfte
  • technologisch modernes Umfeld

Kontakt

Wir freuen uns auf deine Bewerbung an:

Aenova Unternehmensgruppe
Personalabteilung
Frau Corinna Dietrich
Göllstr. 1
84259 Tittmoning
Deutschland

oder per Email an: personal@dragenopharm.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion