AZUBI-INTERVIEW

Meine Ausbildung bei der POHLIG GmbH

Antonia Niklas lächelt in die Kamera
+
„Menschen zu helfen gefällt mir am besten an meiner Ausbildung.“ - Antonia Niklas

Traunstein - Eine Ausbildung bei der POHLIG GmbH - wie ist das so? Antonia Niklas schreibt über ihre Erfahrungen und ihre Entwicklung als Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement.

Angaben zur Firma

Adresse:

Pohlig GmbH, Grabenstätter Straße 1 in 83278 Traunstein

T: 08617085580

E-Mail: karriere@pohlig.net

Angaben zur Ausbildung

Ausbildung zum: Kauffrau für Büromanagement
Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
Nötiger Schulabschluss: Guter Qualifizierender Abschluss der Mittelschule oder Mittlere Reife

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Kombination aus Berufsschule und Ausbildung im Betrieb - also eine duale Ausbildung. Je nach Lehrjahr hat man 1 - 2 Tage pro Woche Schule, hier werden die theoretischen Inhalte gelehrt. Die restlichen Tage ist man im Betrieb, hier lernt man alle praktischen Ausbildungsinhalte.

Wo befindet sich die Schule? 

Die Berufsschule befindet sich in Traunstein (Berufsschule 2).

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma 

Eine unserer Aufgaben ist z.B. die Begleitung der Visitengänge, hier lernen wir (nicht nur auf Papier) wofür POHLIG steht, und welche Produkte wir herstellen. In der Ausbildung durchlaufen wir bis zu 14 verschiedene Abteilungen. Der Abteilungswechsel verhilft uns zu einer super Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen. Ebenso lernen wir dadurch alle Unternehmensbereiche kennen, und wie das Unternehmen funktioniert. Als Azubi wird man nach und nach mit fast allen, auch sehr anspruchsvollen Aufgaben betraut, welche auch „ausgelernte“ Mitarbeiter verrichten.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Zuerst wird man zu einer Vorstellungsrunde eingeladen, diese besteht aus einem Vorstellungsgespräch, einem schriftlichen Einstellungstest und anschließenden praktischen Übungen (im Fall der Kaufleute für Büromanagement handelt es sich um Aufgaben am PC mit den gängigen Office Programmen).

Anzahl der Azubi-Stellen

Derzeit sind (in allen Lehrjahren, Berufsgruppen und Niederlassungen) 65 Azubis bei POHLIG beschäftigt.

Wie schätzt du die Übernahmechancen ein?

Ich schätze die Übernahmechancen als sehr gut ein.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme? 

Nach der Übernahme gibt es einige Weiterbildungsmöglichkeiten, hier kommt es ganz auf die eigenen Interessen und Stärken, sowie die betriebliche Notwendigkeit an. Wenn man sich z.B. für den Bereich Buchhaltung interessiert, kommt die Weiterbildung zum Finanzbuchhalter oder Bilanzbuchhalter in Frage. Das ist aber nur ein Beispiel von mehreren. Unsere Personalabteilung ist dabei unterstützend tätig, hilft, die richtige Weiterbildung zu finden und alle weiteren Schritte einzuleiten.

Allgemeine Fragen an den Azubi

Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen? 

Ich kannte einige Mitarbeiter bei POHLIG, ich habe nur Gutes gehört und damit war für mich schnell klar, dass ich mich bei POHLIG bewerben möchte.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg? 

Ca. 10 km , also etwa 10 Minuten.

Wie kommst Du in die Arbeit? 

Mit Fahrgemeinschaften oder mit dem eigenen PKW.

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? 

Ich finde die Kombination aus Verwaltungstätigkeiten und Patientenkontakt sehr interessant, man erlebt viele Situationen, auf die man sonst nicht stoßen würde. Hier verhilft man den Kunden und Patienten zu einer besseren Zukunft und kann ihnen helfen - was gibt es Schöneres?

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Man erlebt mit, wie Menschen geholfen wird und es ist faszinierend zu sehen, welche tollen Möglichkeiten es dafür gibt. Noch dazu hat man ein tolles Arbeitsklima und tolle Kollegen. Der Wechsel zwischen den Ausbildungsstationen führt dazu, dass man viele verschiedene Tätigkeiten und Kollegen kennenlernen kannst. Bei POHLIG hat man wirklich die Möglichkeit, in alle relevanten Bereiche zu kommen, welche für das Erreichen des Ausbildungsziel relevant sind. Langeweile ist ausgeschlossen!

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? 

Zu Beginn der Ausbildung gibt es für alle neuen Azubis eine Azubi-Woche. Hierfür reisen auch alle Azubis aus den verschiedenen Niederlassungen in die Zentrale nach Traunstein um die Mitazubis und das Unternehmen kennenzulernen. Während der Azubiwoche gibt es viele Teambuildingmaßnahmen und Unterweisungen und Azubiseminare, wie z.B. einen Kniggekurs oder 1. Hilfe Kurs. Zudem gibt es jährlich einen Azubiausflug welcher von den Azubis selbst zusammen mit der Personalabteilung geplant wird. Ebenso dürfen die Azubis eigene Projekte durchführen, z.B. der Bau einer Prothese für einen Hund, oder auch die Planung einer Aufführung auf der Jahresabschlussfeier, uvm.

Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung:

Ich habe definitiv die richtige Berufswahl im richtigen Ausbildungsbetrieb getroffen. Viel Abwechslung, Menschen helfen und jede Menge interessante Eindrücke. Ich bin sehr dankbar darüber, meine Ausbildung bei POHLIG zu machen und hoffe, noch viele weitere Jahre bei POHLIG arbeiten zu dürfen. 

Weitere Informationen über die Ausbildung bei der Pohlig GmbH gibt es hier!

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.