Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Azubi-Interview

Meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei ALPMA

Azubi-Offensive 2022: ALPMA: Azubi-Interview: Markus Redenböck
+
Derzeit absolviert Markus eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration.

Eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei ALPMA - wie ist das so? Im Interview spricht Markus über seine positiven Erfahrungen sowie seine Entwicklung bei ALPMA.

Firma:

ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH
Alpenstraße 39-43
83543 Rott am Inn
Tel.: 08039 4010
E-Mail: bewerbung@alpma.de

Ausbildung zum: Fachinformatiker für Systemintegration

Dauer der Ausbildung: 3 Jahre

Nötiger Schulabschluss:  mittlerer Bildungsabschluss

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Sehr abwechslungsreich, man ist von Anfang an bei täglichen Aufgaben, wie z. B. dem Installieren von Hardware und unterstützen der Kollegen bei IT-Fragen mit dabei.

Wo befindet sich die Schule?

In München.

Deine Aufgaben/ Tätigkeiten in der Firma?

Betreuen von komplexen EDV-Systemen, interner Help/Service Desk.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Evtl. Praktikum, Bewerbung, Bewerbungsgespräch, Vertragsunterzeichnung.

Wie hoch ist der Verdienst?

  • 1. AJ 828,- Euro
  • 2. AJ 878,- Euro
  • 3. AJ 928,- Euro
  • 4. AJ 966,- Euro – die Vergütung wird gerade angepasst

Anzahl der Azubi-Stellen?

Eine.

Mitbewerber pro Jahr?

Viele.

Wie schätzt Du die Übernahmechancen ein?

Sehr gut.

Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung?

Selbstverständlich! Es gibt verschiedene Kurse bei denen man IT Zertifikate bekommt. Darüber hinaus kann man sich zum IT-Techniker weiterqualifizieren.

Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen?

Über ein Online Portal.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

In etwa 20 km.

Wie kommst Du in die Arbeit?

Mit dem Auto.

Warum bist Du genau bei dieser Firma?

Das Arbeitsklima ist perfekt und man ist umgeben von lauter netten Kollegen. Und Verantwortung darf man hier auch schnell übernehmen. Das gefällt mir.

Was gefällt Dir bei der Ausbildung am Besten?

Das selbstständige Arbeiten und wenn man nicht mehr weiterkommt, kann man jederzeit seine Kollegen fragen.

Gibt es in der Firma etwas besonderes für Azubis?

Kostenfreies Mittagessen und eine 35-Stunden-Woche.

Dein Allgemeines Fazit der Ausbildung:

Die Ausbildung zum Fachinformatiker bei ALPMA ist empfehlenswert, da man

  • schulische Unterstützung erhält, wenn diese benötigt wird,
  • vor Ort mit wirklichen Problemen hantieren muss,
  • selbstständig zu arbeiten lernt und Verantwortung übernehmen darf.

Hier findest Du mehr Infos zu einer Ausbildung bei ALPMA.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.