Azubi-Interview mit Naeem Hosseini

"Nach meiner Ausbildung möchte ich gerne den Sparkassen-Fachwirt machen"

+
Naeem Hosseini absolviert derzeit eine Ausbildung bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Naeem Hosseini ist Auszubildender bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Im Azubi-Interview berichtet er, warum er sich für genau diese Ausbildung entschieden hat und welche Pläne er nach der Ausbildung hat.

Warum hast Du dich für die Ausbildung bei der Sparkasse entschieden?

Nach der Schule wollte ich unbedingt etwas lernen was meinen Stärken entspricht, wie zum Beispiel die tägliche Arbeit mit den Kunden und im Team. Auf der Suche nach einer guten Ausbildung fiel mir sofort die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling ein. Als guten Arbeitgeber in der Region mit vielen Auszeichnungen, bewarb ich mich dort für ein Schülerpraktikum. Danach stand für mich fest, wo ich unbedingt hinwollte: zur Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling.

Gibt es während der Ausbildung auch Aktionen oder Projekte außerhalb der täglichen Arbeit in den Geschäftsstellen?

Ja, es gibt viele Aktionen außerhalb der täglichen Arbeit: Die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling veranstaltet zum Beispiel einmal im Jahr ein Fußballturnier, an dem alle Mitarbeiter und Azubis teilnehmen können. Des Weiteren gibt es noch tolle Betriebsveranstaltungen, wie beispielsweise einen gemeinsamen Betriebsausflug, einen Skiausflug oder auch ein Squashturnier. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Schulungen und Seminare. Diese machen sehr viel Spaß, da es eine gute Möglichkeit ist, andere Kollegen kennenzulernen.

Hast Du schon Pläne nach der Ausbildung?

Nach meiner Ausbildung möchte ich gerne den Sparkassen-Fachwirt machen und mich damit auch nach Abschluss der Ausbildung stetig weiterentwickeln. Hierzu bietet die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling wirklich ein tolles Weiterbildungsprogramm an. 

Viele weitere Informationen zur Ausbildung bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling gibt's in der Azubi-Offensive.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.