Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Azubi-Interview

Meine Ausbildung bei REGNAUER

Azubi-Offensive2021: Azubi-News: Azubi-Interview: Sabrina Niedl absolviert derzeit eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Regnauer Fertigbau GmbH und Co. KG.
+
Sabrina Niedl absolviert derzeit eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Regnauer Fertigbau GmbH und Co. KG.

Eine Ausbildung bei Regnauer - wie ist das so? Sabrina Niedl berichtet über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als Auszubildende zur Industriekauffrau.

Vorname:  Sabrina

Nachname: Niedl

Ausbildung zur Industriekauffrau , 2. Lehrjahr

Dauer der Ausbildung: 2,5 Jahre

Nötiger Abschluss: Mittlere Reife

Wo befindet sich die Berufsschule?  Traunstein Berufsschule II

Das Interview

OVB24: Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Sabrina: In den 2,5 Jahren komme ich in jede kaufmännische Abteilung der Firma Regnauer, somit bekomme ich einen guten Überblick über die Aufgaben, die in jeder Abteilung anfallen. Zu den Abteilungen gehören zum Beispiel der Einkauf, die Bauabwicklung und die Buchhaltung.

OVB24: Was sind Deine Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma:

Sabrina: Meine Aufgaben sind sehr abwechslungsreich. In den Abteilungen lerne ich die täglichen Aufgaben kennen und führe diese dann selbstständig durch. Im Einkauf zählt dazu zum Beispiel das Buchen von Rechnungen und Wareneingängen.

Meine Lieblingsabteilung ist die Bauabwicklung. Diese Abteilung ist zuständig für die gesamte Abwicklung der Baustellen. Hier kann ich bei der Vergabe an die Subunternehmer, beispielsweise für Maler- oder Estricharbeiten, mithelfen.

Sehr cool finde ich den täglichen Austausch mit anderen Geschäftspartnern und dass man mit dem Projektleiter zusammen auf die Baustelle darf.

OVB24: Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Sabrina: Vorstellungsgespräch + Einstellungstest

OVB24: Was ist Dein Verdienst?

Sabrina: 906 Euro (2. Lehrjahr).

OVB24: Wie viel Azubistellen werden im Jahr in deinem Bereich vergeben?                 

Sabrina: 2 Auszubildende pro Jahr.

OVB24: Wie sind die Übernahmechancen:?

Sabrina: Sehr gut!

OVB24: Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Sabrina: Jeder Mitarbeiter bekommt bei uns die Chance, individuell gefördert zu werden.

OVB24: Wie kommst Du in die Arbeit?

Sabrina: Mit dem Auto

OVB24: Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

Nachdem ich die Schule absolviert habe, war für mich schnell klar, dass ich Industriekauffrau werden will, nur noch nicht in welchem Unternehmen. Ich habe mir dann selbst die Frage gestellt, mit welchem Produkt ich mich besonders identifizieren kann und welcher Bereich in der Industrie mich am meisten interessiert.

Da kam dann schnell die Firma Regnauer ins Spiel, da ich die Häuser sehr schön finde und mich das Thema Häuser und Architektur schon immer sehr interessiert hat. Mit Regnauer habe ich mir somit eine Firma ausgesucht, die sehr zukunftsorientiert und umweltbewusst handelt.

Was gefällt dir in der Ausbildung am besten?

Sabrina: An dem Beruf Industriekauffrau ist das besondere, so viele verschiedene Abteilungen kennenzulernen. Dadurch habe ich einen sehr guten Überblick über die betrieblichen Abläufe und Prozesse.

OVB24: Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Sabrina: Azubi-Runde, Azubiausflug, ausführliche Prüfungsunterstützung

OVB24: Wie lautet das Fazit zu Deiner Ausbildung?

Sabrina: Bei der Firma Regnauer herrscht ein sehr familiäres Betriebsklima und eine gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen.

Besonders gut an meiner Ausbildung finde ich die Unterstützung, die wir Azubis bekommen. Egal ob es in der Schule mal nicht so gut funktioniert oder man kurz vor der Prüfung steht - die Ausbilder stehen einem immer zur Seite.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.