Azubi-Interview

Meine Ausbildung bei der AlzChem

+
Christian Putz absolviert derzeit eine Ausbildung bei der AlzChem.

Trostberg - Eine Ausbildung bei der AlzChem - wie ist das so? Christian Putz schreibt über seine persönlichen Erfahrungen und seine Entwicklung als Chemikant-Auszubildender beim international tätigen Chemieunternehmen.

Vorname

Christian

Nachname

Putz

Ausbildung zur/zum

Chemikant

Dauer der Ausbildung

3 1/2 Jahre

Nötiger Schulabschluss

Qualifizierender Hauptschulabschluss, Mittlere Reife

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Duale Ausbildung: ca. 25 % Berufsschule und ca. 75 % Arbeit im Betrieb

Wo befindet sich die Schule?

Altötting

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma

Schwerpunkte meiner Ausbildung sind Verfahrenstechnik, sowie Mess-, Regelungs- und Steuerungstechnik. Außerdem sind Anlagentechnik, Chemie, Zahlenmanagement und Werkstoffbearbeitung wichtige Ausbildungsinhalte.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Bewerbung über das Online-Bewerberportal; nächster Schritt: Bewerbertag und Auswahlverfahren

Wie hoch ist der Verdienst?

1. Lehrjahr: 899,00 €; 2. Lehrjahr: 955,00 €; 3. Lehrjahr: 1.035,00 €; 4. Lehrjahr: 1.111,00 €

Anzahl Azubi-Stellen

für alle Ausbildungsberufe ca. 40 Stellen pro Jahr

Mitbewerber pro Jahr?

Ca. 320 Mitbewerber

Übernahmechancen

Sehr gute, aber keine Garantie auf Übernahme

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Übernahme?

Industriemeister Chemie, fachspezifische Weiterbildung, verschiedene Seminare

Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen?

Ich bin über den Tag der Ausbildung, an dem ich einen großen Einblick in die Firma bekommen habe, und über Freunde, die ebenfalls eine Ausbildung bei der AlzChem begonnen haben auf die Ausbildungsfirma gekommen.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

12 km (Engelsberg)

Wie kommst Du in die Arbeit?

Mit dem Auto oder mit dem Fahrrad

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

Die AlzChem ist eine Firma, die bodenständig und heimatnah ist. Außerdem bietet die AlzChem einen sicheren Arbeitsplatz und eine gute Chance zur Übernahme.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Am besten gefällt mir in der Ausbildung die praktische Ausbildung vor Ort in den Anlagen der AlzChem, in der man das alltägliche Leben als Chemikant erfährt und seine erlernten Kenntnisse anwenden und einbringen darf.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Einführungstage für neue Azubis und Gesundheitsschutz, Raucher- und Drogenprävention, Erste-Hilfe Kurs, Workshop Responsible Care, verfahrenstechnische Praktika bei externen Anbietern, Bildungswoche mit Outdoortraining, Azubi-Firma

Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung:

Eine Ausbildung bei der AlzChem ist eine abwechslungsreiche, interessante und praxisorientierte Ausbildung. Das Klima zu Ausbilder und Kollegen ist außerordentlich angenehm. Auf die theoretische und praktische Abschlussprüfung wird man im Lehrlabor bestens vorbereitet. Am Ende kann ich jedem, der chemisch interessiert und handwerklich begabt ist eine Ausbildung als Chemikant bei der AlzChem empfehlen.

Insgesamt werden 7 Ausbildungsberufe angeboten: Chemielaborant/-in, Chemikant/-in, Fachinformatiker/-in für Systemintegration, Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Industriemechaniker/-in, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Industriekauffrau/-mann.

Die Berufsschule bildet eine gute Abwechslung zur Praxis im Betrieb.

Hier gibt es weitere Informationen über Deine Bewerbung bei der AlzChem!

Möchtet ihr noch mehr über unsere Ausbildungsberufe und unsere Azubis erfahren? Dann schaut doch mal bei uns auf Facebook vorbei! Hier stellen sich nicht nur unsere Azubis vor, sondern auch unsere Ausbilder! https://www.facebook.com/alzchem/

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion