Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Azubi-Interview

Meine Ausbildung bei Adelholzener

Steuerung
+
.

Eine Ausbildung bei Adelholzener - wie ist das so? Thomas Fritzenwenger beantwortet die wichtigsten Fragen rund um seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik.

Angaben zum Auszubildenden: Fritzenwenger, Thomas

Ausbildung zur/zum: Elektroniker für Betriebstechnik

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Nötiger Abschluss: Realschulabschluss oder sehr guter qualifizierter Hauptschulabschluss

.
Wie ist die Ausbildung aufgebaut?
Man durchläuft verschiedene Anlagen und Abteilungen für eine umfassende und praxisnahe Ausbildung im elektrischen Bereich. Theoretische Grundlagen lernt man im Blockunterricht in der Berufsschule. Zur Prüfungsvorbereitung absolviert man zudem eine dreiwöchige überbetriebliche Ausbildungsmaßnahme in Gendorf.
Wo befindet sich die Berufsschule?
Staatliche Berufsschule 1 in Traunstein
Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma
Wir Elektroniker für Betriebstechnik kümmern uns darum, dass die komplexen elektronischen Systeme im Betrieb richtig installiert werden und schließlich auch funktionieren. Netzwerk- oder Beleuchtungstechnik sind nur zwei von vielen spannenden Segmenten der abwechslungsreichen Ausbildung. Zu meinen Aufgaben gehört auch, in der Instandhaltung der elektrischen Struktur aktiv mitzuwirken und so die Abläufe in der Produktion zu sichern.
Wie läuft das Einstellungsverfahren?
Nach meinem Schnupperpraktikum war für mich klar, dass sowohl der Beruf, als auch die Firma definitiv für mich in Frage kommen. Also habe ich mich später bei Adelholzener beworben, wo ich beim Vorstellungsgespräch überzeugen konnte. Nach kurzer Zeit hat mich unsere Ansprechpartnerin aus dem Personalwesen angerufen und mitgeteilt, dass sie mir den Ausbildungsplatz gerne anbieten. Natürlich habe ich dann sofort zugesagt und mich sehr darüber gefreut!
Übernahmechancen?
Adelholzener beabsichtigt die Azubis zu übernehmen, das gibt Sicherheit und ein gutes Gefühl!
.

Allgemeine Fragen an den Azubi

Wie bist du auf diese Ausbildungsfirma gekommen?
Vor allem über das Schnupperpraktikum, die Gipfelstürmer Werbekampagne hat aber ebenfalls stark mein Interesse geweckt.
Wie weit ist dein Arbeitsweg?
Um die 15 km.
Wie kommst du in die Arbeit?
Als ich noch keine 18 Jahre alt war, bin ich immer mit dem Azubi-Shuttle gefahren. Seit ich volljährig bin, fahre ich mit dem eigenen Auto.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?
Wegen des guten Images und dem sozialen Engagement in der Umgebung war mir Adelholzener von Beginn an sympathisch. Die angenehme Atmosphäre im Betrieb während des Praktikums bestätigte meinen ersten Eindruck. Außerdem gibt es einige Vorzüge, wie die übertarifliche Ausbildungsvergütung oder der großzügige Haustrunk, welche mich überzeugten.
Was gefällt dir in deiner Ausbildung am besten?
Das großartige Klima und der familiäre Umgang zwischen uns Kollegen und den Vorgesetzten, welche bei Fragen und Unsicherheiten immer sofort zur Stelle sind. Durch den Durchlauf verschiedener Abteilungen ist die Ausbildung außerdem sehr vielseitig und spannend. Anders als bei anderen Firmen dieser Größenordnung, dürfen wir auch schon im Tagesgeschäft mitarbeiten und leisten somit auch einen hohen Mehrwert für die Firma. Das tägliche Bewältigen von neuen Herausforderungen hilft uns für die Prüfungen in der Schule, stärkt uns aber vor allem in der persönlichen Entwicklung.
Gibt es in der Firma etwas Besonders für Azubis?
Einzigartig ist z. B. das Azubishuttle. Das hat meinen Fahrtweg zum Beginn der Ausbildung enorm erleichtert. Zusätzlich gibt es noch spannende Azubiausflüge, welche uns als Team noch näher zusammenbringen. Auch die Ausbilder haben immer ein offenes Ohr und helfen zu jederzeit weiter!
Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung:
Dass man hier sehr viel Wert auf die Azubis legt, merkt man hier ab Tag eins. Auch in der Werkstatt, wo wir schon vieles eigenständig erledigen, fühle ich mich sehr wohl. Weil wir insgesamt drei Azubis in der Elektroabteilung im gleichen Lehrjahr sind, können wir uns immer gegenseitig unterstützen. Ich würde mich auf jeden Fall wieder für die Ausbildung bei Adelholzener entscheiden!
.

Adelholzener Alpenquellen GmbH

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.