Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

So geht erfolgreiche Integration

Karim Ismacil besteht seine Ausbildung zur Elektrofachkraft mit Glanznote

Karim Ismacil absolviert seine Ausbilndung mit Glanzleistung.
+
ABEL ReTec – v.l.n.r.: Roland Huber Geschäftsführer ABEL ReTec, Karim Ismacil, Elektrofachkraft, Teresa Lohner kaufm. Abwicklung, Ulrich Unterforsthuber Leiter Projektabwicklung, Prokurist
  • VonViktoria Röckl
    schließen

Der gebürtige Somalier kommt 2015 mit 16 nach Deutschland. Unter widrigen Umständen hier angekommen, arbeitet der offene, freundliche, junge Mann als Chirurgenhilfe im Krankenhaus Traunstein. Hier wird sein Interesse an technischen Geräten geweckt. Zudem lernt er sagenhaft gut und schnell Deutsch. 

Engelsberg, 01.09.21 - Technisches Interesse und Eigeninitiative gehören belohnt. Als er einen Freund in Engelsberg besucht, beobachtet er, wie an einem Gebäude gegenüber des Fußballplatzes eine Photovoltaik-Anlage installiert wird und informiert sich über die Firma ABEL ReTec. Auf der Homepage findet er eine vakante Stelle und bewirbt sich.

Zu seinem Vorstellungsgespräch bei Tobias Pastl fährt er mit dem Fahrrad. Der 22-Jährige arbeitet mittlerweile seit 2 Jahren bei ABEL ReTec. „Um den fähigen und technisch interessierten 22-Jährigen zu fördern und seine Eigeninitiative zu belohnen, finanzierten wir ihm die Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten, die er mit 1,1 bestanden hat.“ sagt Roland Huber stolz über seinen geschätzten Mitarbeiter und Kollegen. „Wir gratulieren ihm herzlich und haben ihm für die gute Umsetzung des Erlernten bei unseren Kunden gleich einen Werkzeugkoffer geschenkt.“

Geschätzter Kollege und wichtiges Team-Mitglied Karim Ismacil, wertes Mitglied des Techniker-Teams bei ABEL ReTec, installiert nun Stromspeicher und Wechselrichter und nimmt Photovoltaik-Anlagen in Betrieb. Er sagt zufrieden und motiviert: „Wir machen die Welt gut.“ und meint damit Umweltrelevanz der Firma im Bereich Erneuerbare Energien. An ABEL ReTec schätzt er besonders seinen Tätigkeitsbereich und Wirkungskreis für Klimaschutz und Energiewende und das gute Betriebsklima. 

Über ABEL

Die ABEL Gruppe steht seit über 100 Jahren für „zukunftsorientierte Technologien“. Zeitgemäß und kundenorientiert konzentriert man sich bei ABEL auf die Kernkompetenzen Mobilfunk, Energieversorgung und erneuerbare Energien. Das renommierte, familiengeführte Unternehmen beschäftigt mittlerweile über 900 interne und externe Mitarbeiter und ist in ganz Deutschland tätig. Hauptsitz und Innovationszentrum ist Engelsberg in Oberbayern, eine weitere Niederlassung besteht in Rödermark/Hessen. 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.