Noch wenige freie Ausbildungsplätze für 2018!

Staatspreise für Sparkassen-Auszubildende

+
Von links: Berufsschullehrer Gunther Vigerl, die Staatspreisträger Michael Sedlatschek, Christoph Voggesser (beide Siegsdorf), Lisa Starzl (Tacherting), Florian Zeltsperger (Tittmoning), Vorstandsvorsitzender Roger Pawellek. Nicht auf dem Bild Markus Seil (Staatspreisträger ,Seeon)

Traunstein/Trostberg - Gleich fünf neu ausgelernte Bankkaufleute der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg haben einen Staatspreis für ihre hervorragenden Leistungen erhalten.

Sparkassen wollen für Menschen und Unternehmen an jedem Ort und zu jeder Zeit der wichtigste Ansprechpartner in Finanzfragen sein – unabhängig von Einkommen, Vermögen oder Status. Diese Ideologie haben die neu ausgelernten Bankkaufleute der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg in ihrer zweieinhalbjährigen Ausbildung verinnerlicht.

Dass bei der Sparkasse auf eine umfassende und fundierte Ausbildung großer Wert gelegt wird, stellten die Auszubildenden auch dieses Jahr wieder unter Beweis. Von 10 Absolventen haben fünf mit einem Notendurchschnitt von 1,5 im Berufsschulzeugnis einen Staatspreis erhalten. Zwei Auszubildende, Michael Sedlatschek und Florian Zeltsperger, haben sogar einen Notenschnitt von 1,0 erreicht.

Sparkasse stellt weiterhin hohe Anzahl an neuen Auszubildenden ein

Vom anerkannt hohen Ausbildungsstand profitieren letztendlich auch die Kunden. Ganzheitlichkeit, Professionalität und Kundenorientierung sind die Kriterien, die die Sparkasse den jungen Bankkaufleuten mit auf den Weg gibt. Mit der nach wie vor hohen Anzahl an neu eingestellten Auszubildenden unterstreicht die Sparkasse jedes Jahr ihr gesellschaftliches Engagement auf diesem Gebiet.

Für das Jahr 2018 gibt es noch wenige, freie Ausbildungsplätze. Informationen zur Ausbildung finden Sie unter www.spk-ts.de/karriere.

Kreissparkasse Traunstein-Trostberg

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.