Rezept

Mit diesem Geheimtipp wird Hähnchen besonders knusprig

Knusprig, saftig, würzig – diese Hähnchenflügel sind unwiderstehlich.
+
Knusprig, saftig, würzig – diese Hähnchenflügel sind unwiderstehlich.

Sie lieben Hähnchen? Und Sie wollen es genauso würzig und knusprig frittieren wie bei den berühmten Fastfood-Ketten? Dann haben wir den ultimativen Geheimtipp.

  • Hähnchenfleisch kommt häufig auf den Teller.
  • Das Fleisch wird bei der Zubereitung leider schnell trocken.
  • Mit diesem Trick bleibt das Fleisch saftig und wird schön knusprig.

Hähnchenfleisch kommt in der Küche zwar häufig zum Einsatz und wird von den meisten Fleischessern gern gegessen, aber ganz einfach ist es nicht in der Handhabung. Es trocknet beim Garen sehr schnell aus und hat nur wenig Eigengeschmack. Fast-Food-Ketten und Restaurants gelingt es trotzdem, Hähnchenfleisch saftig, knusprig und lecker zuzubereiten. Eine Rezeptidee für knusprige Hähnchenflügel sowie Tipps, welche Beilagen und Dips sich zu diesem Gericht anbieten, folgt jetzt.

Geheimtipp für knuspriges Hähnchen: Welche Hähnchenflügel sollte man kaufen?

Hier bitte darauf Acht geben, dass es keine Mini-Flügel sind. Je größer desto besser. Denn: die Panade wird mächtig. Und wir wollen ja zum Schluss auch noch etwas Hähnchenfleisch zwischen den Zähnen haben und nicht nur knusprige Panade. Darum versuchen Sie beim Metzger größere Hühnerflügel zu ergattern. Wer übrigens keine Lust auf diese hat: Sie können das Rezept auch problemlos mit anderen Geflügelteilen umsetzen. Für all jene, die nicht um die Knochen in den Flügeln "herumnagen" möchten: Kaufen Sie einfach ausgelöste Hühner-Oberkeulen.


Auch interessant: Dieser Irrglaube über Hähnchenfleisch hat Sie schon viel Geschmack gekostet

Die Marinade und Panade für knuspriges Hähnchen

Damit die Panade schön würzig-scharf schmeckt, sind zwei Dinge von Nöten: Eine Sriracha-Soße (gibt's in fast jedem Supermarkt) und ein paar Gewürze – im Detail findet Sie diese in der Zutatenliste unterhalb. Für die Marinade braucht es zudem noch Buttermilch.

Rezept für knuspriges Hähnchen: Der Trick für den Extra-Crunch

Das Hähnchenfleisch wird sechs Stunden lang in der Buttermilch, in welche Sriracha-Soße gemengt wurde, eingelegt. Und jetzt kommt es: Bevor die Wings ihren Weg ins heiße Fett finden, wird zweimal paniert, sprich: Aus der der Buttermilch wandern die Hähnchenteile in die Mehl-Maisstärke-Gewürz-Mischung und werden dort gewendet. Und dann das Ganze nochmals. Also ein zweites Mal ab in die Buttermilch und danach abermals in der Panade wenden. Sie werden überrascht sein!

Wenn Sie die Chicken Wings mit den Händen marinieren, stellen Sie sich auf alle Fälle eine Rolle Küchenpapier beiseite. Denn eine dicke Teigschicht bedeckt nach dem Panieren Ihre Hände – und Sie können nichts mehr anfassen, ohne Spuren zu hinterlassen. Alternativ kann man auch mit zwei Zahnstochern operieren. Mit diesen in die Hähnchenteile einstechen und so den Kontakt mit der Marinade und Panade umgehen.

Gleich weiterkochen: Für richtig gute Hühnersuppe müssen Sie drei Kleinigkeiten anders machen

Die Beilagen und Dips für das knusprige Hähnchen

Hier ganz typisch wie in den amerikanischen Hähnchenbratereien auch: Pommes Frites und Coleslaw*. Und in Sachen Dips macht sich besonders Sour Cream gut. Denn deren Milde harmoniert wunderbar mit der würzigen Schärfe der Sriracha-Soße und der Gewürze. Auch passend: Sweet-Chili-Soße oder eine ganz normale BBQ-Soße.

Knusprige Hähnchenflügel

Portionen: 4
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Marinierzeit: 6 Stunden

Zutaten für knusprige Hähnchenflügel

  • 8 große Chicken Wings
  • 2 EL Salz
  • 1 l Buttermilch
  • 12 EL Sriracha Soße
  • 400 g Mehl
  • 100 g Maisstärke
  • 3 EL Knoblauchpulver
  • 3 EL Zwiebelpulver
  • 2 EL Paprikapulver
  • 2 EL Chilipulver

So bereiten Sie knusprige Hähnchenflügel einfach zu

  1. Buttermilch mit dem Salz und der Sriracha Soße in einer Schüssel vermengen. Chicken Wings darin einlegen und für sechs Stunden einwirken lassen – im Kühlschrank natürlich.
  2. Maisstärke, Mehl und die Gewürze in einer Schüssel vermischen.
  3. Die Chicken Wings* darin panieren, und wichtig: den Vorgang einmal wiederholen. Sprich: wir panieren zweimal!
  4. In heißem Fett (170 bis 180 Grad) für rund 10 Minuten frittieren.
  5. Herausnehmen und abtropfen lassen (auf Küchenpapier), dann sofort servieren.

Das Rezept für knusprige Hähnchenflügel im Video

Lesen Sie auch: Darum sollten Sie Spiegeleier lieber in Sahne statt in Öl braten

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir ausgewählte BBQ- oder Food-Tipps!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Schnell und lecker: Auflauf mit Rosenkohl, Kartoffeln und Speck
Schnell und lecker: Auflauf mit Rosenkohl, Kartoffeln und Speck
Der Pulled Beef Ribs Burger
Der Pulled Beef Ribs Burger
Zucchinikuchen – Zucchini mal als Süßspeise!
Zucchinikuchen – Zucchini mal als Süßspeise!
Kräftiger Wirsingeintopf
Kräftiger Wirsingeintopf
Sieben BBQ-Tipps: So bastelt ihr euch einen leckeren Burger
Sieben BBQ-Tipps: So bastelt ihr euch einen leckeren Burger
Rehbraten – so einfach klappt das Wildgericht
Rehbraten – so einfach klappt das Wildgericht
Geschmorte Kohlrouladen gefüllt mit würzig-feinem Hackfleisch
Geschmorte Kohlrouladen gefüllt mit würzig-feinem Hackfleisch
Herbstlicher Endiviensalat
Herbstlicher Endiviensalat
Hirschgulasch mit Pilzen
Hirschgulasch mit Pilzen
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja

Kommentare