ALDI SÜD Regionalgesellschaft Ebersberg

"Rücken Fit" für Filialführungs-Nachwuchskräfte von ALDI SÜD

+
In der Logistikhalle erarbeiteten die Teilnehmer mit ihrem Kursleiter Verbesserungsvorschläge für verschiedene Bewegungsabläufe in der Filiale.

Im November führte die AOK Bayern für die Filialführungs-Nachwuchskräfte der Regionalgesellschaft Ebersberg Workshops zum Thema "Rücken Fit" durch.

In Gruppen von etwa 10 Teilnehmern wurden die Nachwuchskräfte für das Thema "rückenfreundliches Verhalten am Arbeitsplatz" sensibilisiert, erhielten Einblicke in die Anatomie und Physiologie der Wirbelsäule und bekamen zahlreiche Tipps und Hinweise für die erfolgreiche Umsetzung im Arbeitsalltag. Ziel der Schulung war es, die Teilnehmer zu Multiplikatoren zu machen und sie dazu anzuregen, ihr neu erlangtes Wissen an ihre Kollegen und Mitarbeiter in den jeweiligen Filialen weiterzugeben.

Wirbelsäule und Muskulatur mit einfachen Übungen stärken

Nach einer kurzen Einführung zur Bedeutung des betrieblichen Gesundheitsmanagements und der Rolle des Multiplikators im Unternehmen ging der Dozent der AOK Andreas Mundt, Sportwissenschaftler und Fachkraft für Ergonomie, auf das Thema (Arbeits-)Belastung ein. Hierbei wurden das Erkennen von Belastungen und die Anpassung daran sowie die Bedeutung des Wechselspiels zwischen Belastung und Erholung thematisiert. Besonderes Augenmerk lag im Anschluss auf der Funktionsweise und den Aufgaben von Wirbelsäule und Muskulatur: der Stabilisierung des Oberkörpers, dem Schutz des Rückenmarks sowie der Stoßdämpfung und Beweglichkeit des Rumpfes. Mangelnde Elastizität erspürten die jungen Nachwuchskräfte im Rahmen von Bewegungsaufgaben am eigenen Körper: So konnten einige Teilnehmer z.B. bei gestreckten Beinen und vornübergebeugtem Oberkörper den Boden mit ihren Fingerspitzen nicht erreichen. Um einer Verkürzung der Muskulatur entgegenzuwirken, wurden gemeinsam einige praktische Dehnübungen durchgeführt, die anhand des Handouts auch zu Hause oder in der Filiale leicht nachgemacht werden können.

Einem kurzen Exkurs zur Bedeutung der richtigen Ernährung inklusive ausreichender Flüssigkeitszufuhr durch Wasser (inkl. seiner wichtigen Mineralstoffe) folgte der Themenblock "Haltung und Techniken". Hierbei spielt die Ergonomie, die sich mit den Leistungsmöglichkeiten und -grenzen des arbeitenden Menschen sowie der optimalen wechselseitigen Anpassung zwischen dem Menschen und seinen Arbeitsbedingungen befasst, eine wichtige Rolle. "Das Thema Ergonomie wird uns häufig erst dann bewusst, wenn etwas nicht passt.", merkte Andreas Mundt an. So werden für viele Arbeitsbereiche Hilfsmittel zur Verfügung gestellt, die jedoch korrekt verwendet werden müssen, um den Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen. Zudem wies der Sportwissenschaftler darauf hin, falsche Gewohnheiten unbedingt abzulegen und für entsprechenden Ausgleich (physisch und psychisch!) zu sorgen.

Heben und Tragen von schweren Lasten - Tipps für den Filialalltag

Auch das Heben und Tragen von schweren Lasten wurde im Rahmen von praktischen Bewegungsaufgaben genau unter die Lupe genommen. Hierfür standen in der Logistikhalle ein entsprechendes (Filial-)Regal sowie kommissionierte Paletten zur Verfügung, an denen die Teilnehmer reale Situationen aus dem Filialalltag simulierten und Verbesserungsvorschläge für verschiedene Bewegungsabläufe erarbeiteten.

Mit vielen neuen Anregungen und einem gesteigerten Bewusstsein für rückenfreundliches Verhalten werden die Nachwuchskräfte nun in ihren jeweiligen Filialen neue Mitarbeiter beim Erlernen rückenfreundlicher Bewegungsabläufe unterstützen sowie langjährigen Kollegen neue Impulse für ihre Rückengesundheit geben und zu entsprechenden Bewegungspausen anregen.

Jetzt nicht zögern. Jetzt bewerben

Sie können sich den Einstieg im Bereich Verkauf bei ALDI SÜD vorstellen?

ALDI  als Arbeitgeber

Hier geht es zu unseren aktuellen Stellenangeboten.

Karriere bei ALDI SÜD

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fachkräfte-Aktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Inhalte dieses Specials sind eine werbliche Sonderveröffentlichung für die beteiligten Unternehmen.