Betriebliches Gesundheitsmanagement bei Adelholzener

G'sund sein, g'sund bleim: Erster Adelholzener Gesundheitstag

+
Mit dem Gesundheitstag will Adelholzener seine Mitarbeiter unterstützen, noch bewusster mit dem Thema Gesundheit - insbesondere jedoch mit dem Schwerpunkt Rückengesundheit - umzugehen.
  • schließen

Bad Adelholzen - "Wer länger sitzt ist früher tot": Wer sich nicht frühzeitig um einen bewussten Umgang mit dem Thema Gesundheit bemüht, bemerkt spätestens im Alter die Auswirkungen davon. Deshalb bietet Adelholzener dieses Jahr erstmalig einen Gesundheitstag für ihre Mitarbeiter an.

Gesundheit ist das kostbarste Gut. Aus diesem Grund steckt Adelholzener Ressourcen in ihr betriebliches Gesundheitsmanagement und möchte damit systematisch und nachhaltig gesundheitsförderliche Strukturen und Prozesse erschließen. Dabei sollten auch die Mitarbeiter mit an einem Strang ziehen und eigenverantwortlich gesundheitsbewusst handeln. Mit dem ersten Adelholzener Gesundheitstag am 21. November 2019 wurde hierfür ein Grundbaustein gelegt.

Ein Tag im Zeichen der Gesundheit

Die Teilnehmer erhielten eine eingehende Beratung zu durchgeführten Messungen des Gesundheitstages.

Es wurden verschiedene medizinische Messungen vorgenommen, die den Adelholzener Mitarbeitern einen Anhaltspunkt lieferten, wo sie gesundheitlich stehen. Geschultes Fachpersonal gab ihnen wichtige Hinweise zum ergonomisch richtigen Verhalten am Arbeitsplatz und es bestand die Möglichkeit, sich durch den Betriebsarzt zu medizinischen Fragen beraten zu lassen.

Zum Beispiel wurde ein BackCheck angeboten, bei dem die Rumpfmuskulatur einem Maximalkrafttest unterzogen wird, um muskuläre Dysbalancen zu erkennen. Im folgenden Beratungsgespräch konnten bereits erste Handlungsmöglichkeiten vermittelt werden. Eine andere Form der gesundheitlichen Messung erfolgte mit einer "Spine-Mouse", einem Wirbelsäulen-Scanner, der die Rückenform und Beweglichkeit der Wirbelsäule ermittelt und graphisch darstellt, sodass Fehlhaltungen leicht erfasst werden können.

Der BackCheck ermöglicht Aussagen über die muskulären Verhältnisse, die maßgeblich für die spätere Entwicklung von Rückenbeschwerden sein können.

Betriebliche Gesundheitsförderung bei Adelholzener

Ansprechpartnerin und Projektleitung des BGM, Frau Lena Streb

Das Hauptziel aller Maßnahmen am ersten Adelholzener Gesundheitstag war, die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu stärken, indem wichtige Fakten vermittelt und erste Anstöße zur kritischen Selbstreflektion und Einschätzung gegeben wurden. Die interessierten Teilnehmer folgten aufmerksam den Vorträgen und machten bei den praktischen Übungen mit, die sie ganz einfach in ihren Arbeitsalltag integrieren können.

Bei Fragen dürfen Sie sich jederzeit gerne an Frau Lena Streb, Ansprechpartnerin und Projektleitung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wenden.

Mehr Informationen über Adelholzener als Arbeitgeber in der Fachkräfte-Aktion.

ha

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fachkräfte-News

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Inhalte dieses Specials sind eine werbliche Sonderveröffentlichung für die beteiligten Unternehmen.