Im Gespräch mit Vorstand Norbert Zollhauser von der VR EnergieGenossenschaft Oberbayern Südost 

10 Jahre umweltfreundlicher regionaler Strom

Norbert Zollhauser
+
Norbert Zollhauser von der VR EnergieGenossenschaft Oberbayern Südost

Dass der Klimawandel auch bei uns in der Region angekommen ist, spüren wir auch in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein. Eine Energiewende ist bereits eingeleitet und muss weiter vorangetrieben werden. Seit 10 Jahren ist das auch eines der großen Ziele der VR EnergieGenossenschaft Oberbayern Südost.

OVB24: Vor 10 Jahren wurde die EnergieGenossenschaft Oberbayern Südost gegründet mit dem Ziel, in regionale und nachhaltige Projekte zu investieren. Herr Zollhauser, was bedeutet das 10-jährige Gründungsjubiläum für Sie? 

Norbert Zollhauser: Wir sind sehr stolz, denn mittlerweile sind wir der größte PV-Anlagen-Betreiber der Region. Das ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Gründer bereits vor 10 Jahren, also weit vor der Zeit von Greta Thunberg erkannt haben, wie wichtig es ist, den Strom regional zu erzeugen und zugleich die Wertschöpfung in der Region zu halten sowie die Energiewende voranzutreiben, die damals noch nicht in aller Munde war. 

OVB24: Während dieser Zeit wurde in viele Projekte investiert, was steckt denn hinter diesen Projekten?

Norbert Zollhauser: Vorrangig waren das Projekte rund um den Bau von PV-Anlagen. Wir haben aber auch in Energieeffizienz- und Wasserstoffprojekte investiert. Wir sind sozusagen in allen Spielarten der Energiewende unterwegs. In Summe ausgedrückt waren das über 20 Millionen Euro. Und davon profitieren nun die über 800 Mitglieder der VR EnergieGenossenschaft, die jährlich eine Dividende weit über dem Kapitalmarktniveau ausbezahlt bekommen. Die Gründungsmitglieder haben in den ersten Jahren auf eine Dividende verzichtet und nur Geld gegeben, bis die Genossenschaft rentabel wirtschaften konnte. Das taten sie, weil sie das große Ganze im Blick hatten und von ihrer Idee überzeugt waren.

OVB24: Wie sieht denn der Ausblick in die Zukunft der VR EnergieGenossenschaft aus?

Norbert Zollhauser: Natürlich ist es unser Ziel, auch weiterhin Geld zu investieren und weitere PV-Parks zu bauen. Dies wird aber nur in einem moderaten Umfang möglich sein, da die Regularien des EEG den Zubau nicht so zulassen, wie wir uns das wünschen würden. Uns ist es für die Zukunft auch wichtig, den regional produzierten Strom auch regional zu vermarkten. Wir produzieren rein rechnerisch bereits Strom für mehr als 4.000 Haushalte. Dafür haben wir einen eigenen Stromtarif, den VR MitgliederStrom, aufgelegt. Den können Bürgerinnen und Bürger der beiden Landkreise bei uns beziehen.

OVB24: Vielen Dank für die vielen Informationen. Wer möchte, kann sich jederzeit genauer informieren – online unter www.vr-energie.de oder in einer Filiale vor Ort der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG.

Das könnte dich auch interessieren:

Kontaktdaten:

Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG
Telefon: +49 8651 6006-600
E-Mail: info@vrbank-obb-so.de
Internet: www.vrbank-obb-so.de

fn

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.