Tipps & Prognosen der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG:

Riestern lohnt trotz Niedrigzinsphase

Wer im Berufsleben steht, hat oftmals nicht die Zeit, die Dinge zu tun, die er gern machen würde. Die werden dann auf die Zeit nach dem Berufsleben verschoben.

Wer sich nur auf die gesetzliche Rente verlässt, wird dann aber feststellen, dass er jetzt zwar die Zeit hat, um diese Dinge zu tun, aber jetzt fehlt das Geld dazu.

Gewinn garantiert

Dass die gesetzliche Rente allein nicht reicht, um im Alter auch nur annähernd den gewohnten Lebensstandard zu halten, belegt der jährliche Rentenbescheid. Das Problem der Umlagefinanzierung, bei der die arbeitende Generation für die jeweilige Rentengeneration aufkommt, wird sich aufgrund der Bevölkerungsentwicklung weiter verstärken. Zudem werden Kaufkraftverluste, Rentenbesteuerung und der Wegfall des Arbeitgeberanteils zur Krankenversicherung weitere Abstriche vom erreichten Einkommen mit sich bringen. Die Gefahr, im Alter zu verarmen, wird immer größer. Ohne private Vorsorge droht Vielen im Alter das Hartz-IV-Niveau.

Gerade in der anhaltenden Niedrigzinsphase erweist sich die Riester-Rente als der Renner in der privaten Altersvorsorge. Grund dafür sind die staatlichen Zulagen und Steuervorteile sowie die staatliche Garantie auf die Einzahlungen. Während von den Zulagen besonders untere bis mittlere Einkommen sowie Familien profitieren, ist der Steuervorteil für Gutverdiener ein sehr willkommener Bonus.

Wichtig: Eigenleistung regelmäßig anpassen!

Um die volle Riester-Förderung zu kassieren, müssen mindestens vier Prozent des rentenversicherungspflichtigen Vorjahresbruttogehaltes abzüglich der Zulagen eingezahlt werden, mindestens aber 60 Euro pro Jahr. Ist die Eigenleistung niedriger, kürzt der Staat die Zulagen entsprechend. Deshalb ist es wichtig, die Eigenleistungen regelmäßig anzupassen. Dann ist die Förderung enorm: Ein Familienvater mit zwei Kindern und einem Jahresbrutto von 45.000 Euro zahlt über 30 Jahre insgesamt 39.780 Euro als Eigenbeitrag und erhält 14.220 Euro an staatlichen Zulagen.

Allein die staatlichen Zulagen sichern Riester-Sparern selbst dann eine positive Rendite zum Auszahlungsbeginn, wenn die unterliegende Kapitalanlage keinen Wertzuwachs schaffen sollte. Dabei ist der Fondssparplan die Riester-Variante mit den höchsten Renditechancen, so die Stiftung Warentest im „Finanztest“ vom Oktober dieses Jahres. Begründet wird dies mit der langen Ansparphase, in der auch mit höheren Aktienanteilen angespart werden kann.

Riester-Fondssparpläne bieten zwar beste Renditen und die größte Flexibilität, sind jedoch keine Selbstläufer. Um in den Genuss der Zulagen und Steuervorteile zu kommen, muss beispielsweise die Eigenleistung bei Veränderung des Vorjahresbruttoeinkommens angepasst werden. Zudem müssen auch Dauerzulagenanträge bei familiären Veränderungen korrigiert werden.

Die Vorteile der Riester-Rente können alle rentenversicherungspflichtigen Arbeitnehmer und Beamte sowie deren Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner nutzen. Auch Eltern in Elternzeit und Minijobber können riestern. Selbstständige haben über einen unmittelbar berechtigten Ehepartner ebenfalls Zugang zu den Riester-Vorteilen.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Vorteile der Riester-Rente für Ihre private Altersvorsorge und passen Sie Ihren Riester-Vertrag regelmäßig an veränderte Einkommens- und Familienverhältnisse an.

Florian Niederbuchner
Kundenberater
Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Rubriklistenbild: © Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Zurück zur Übersicht: Finanz Tipps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Inhalte dieses Specials sind eine werbliche Sonderveröffentlichung für die

Kontakt

Die Privatkundenberater der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG erreichen Sie telefonisch unter
08651/6006-600
Weitere Kontakt-Informationen

Service

Weitere Angebote der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG: