Tipps & Prognosen der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

paydirekt - das neue Online-Bezahlsystem der deutschen Kreditwirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Privatkundenberater Manuel Huber

Bequemes Bezahlen im Internet: dafür steht seit mehr als zehn Jahren der Name PayPal. Das soll sich jetzt ändern: Mit ihrem paydirekt genannten Online-Bezahl-System wollen die deutschen Banken und Sparkassen jetzt dem Platzhirschen aus Amerika Konkurrenz machen.

Der Onlinehandel ist zwar aktuell noch bedeutend kleiner als der stationäre Einzelhandel, dennoch gewinnt er durch sein rapides Wachstum - in den letzten fünf Jahren immerhin 82 Prozent - massiv an Bedeutung. Inzwischen wird jeder vierte Bezahlvorgang im Internet über PayPal abgewickelt.

paydirekt ist wie PayPal - nur anders

Wer im Internet einkauft, legt großen Wert auf Bequemlichkeit, sowohl bei der Bestellung, der Lieferung als auch beim Bezahlen. Bequemlichkeit beim Bezahlen bietet PayPal, und auch das neue paydirekt der deutschen Kreditwirtschaft, wird sich einfach und bequem gestalten. Der zweite wichtige Aspekt vieler Online-Käufer betrifft die Sicherheit. Während sowohl PayPal wie auch paydirekt einen Käuferschutz bieten, unterscheiden sich beide Systeme grundsätzlich bei der Sicherheit der Daten.

Bei PayPal laufen alle Daten, auch von Einkäufen deutscher Kunden in deutschen Online-Shops, über einen Server in den USA - mit direktem Zugriffsrecht aller amerikanischen Geheimdienste einschließlich der NSA. Das entspricht nicht dem deutschen Datenschutzstandard und bereitet vielen Nutzern entsprechend Unbehagen. Zudem muss bei PayPal neben dem Bankkonto bei der Hausbank noch eine Art Schattenkonto geführt werden.

Privatkundenberater Manuel Huber

Beim neuen Bezahldienst paydirekt dagegen, übrigens die bisher größte Kooperation im deutschen Kreditgewerbe, bleiben sämtliche Daten in Deutschland und unterliegen dem deutschen Datenschutz. Und anders als bei PayPal, wird bei paydirekt auch kein Datenhandel betrieben. Der Händler als Partner von paydirekt kann also sicher sein, dass die Konkurrenz keine Daten seiner Kunden oder gar Stammkunden kaufen kann. Und die Tatsache, dass sämtliche Zahlungen über das bewährte Girokonto laufen, also kein zusätzliches Schattenkonto benötigt wird, trägt ebenso zur Übersichtlichkeit wie zur Sicherheit bei.

Nachdem die Testphase erfolgreich abgeschlossen werden konnte, wird das neue Online-Bezahl-System der deutschen Kreditwirtschaft noch in diesem Jahr starten. Dabei ist es den örtlichen Banken und Sparkassen freigestellt, wann sie ihren Kunden und online-Händlern den Zugang ermöglichen. paydirekt ist grundsätzlich auch als wachsendes System angelegt. D.h. wer sowohl als Kreditinstitut oder auch als online-Händler beim Start noch nicht dabei ist, kann später jederzeit noch dazu stoßen.

Da paydirekt den Wunsch deutscher Kunden nach Bequemlichkeit und bestmöglicher Sicherheit erfüllt, rechnen sich die Verantwortlichen auf Dauer gute Chancen für eine große Akzeptanz ihres neuen Online-Bezahl-Systems aus.

Auf der Homepage der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost befinden sich weitere Informationen zu paydirekt und man kann sich schon heute für den Start von paydirekt anmelden.

Manuel Huber

Privatkundenberater

Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

-ANZEIGE-

Zurück zur Übersicht: Finanz Tipps

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Inhalte dieses Specials sind eine werbliche Sonderveröffentlichung für die

Kontakt

Die Privatkundenberater der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG erreichen Sie telefonisch unter
08651/6006-600
Weitere Kontakt-Informationen

Service

Weitere Angebote der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG: