So wird Fast Food zur Haute Cuisine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

New York - Wer kennt das nicht? Das Telefon läutet, der gemütliche Abend ist gelaufen, denn so eben hat sich Besuch "eingeladen".  Was auf die Schnelle anbieten?

Im Kühlschrank herrscht gähnende Leere und der Supermarkt um die Ecke hat bereits geschlossen. Aber ob es nun die lieben Eltern sind oder die angehende Freundin ist, mit Bier und Chips wird sich keiner von ihnen zufrieden geben. Aber was tun?

Für dieses Problem hat Erik R. Trinidad jetzt einen Ausweg. Handelsübliches Fast Food soll die Lösung sein. Aus Cheeseburger, BigMac, Pommes und Co. wird in kurzer Zeit ein 3-Gänge-Menü. Trinidads Motto: "Yeah, it´s still bad for you - but see how good it can look!". Denn das Auge isst ja bekanntlich mit!

Fancy Fast Food Five Dollar Farfalle (Fancy $5 Footlong)

Aus einem Subway-Sandwich mit Hähnchenbrustfiletstreifen, italienischem Sandwichebrot, Tomaten, Oliven, Zwiebeln und grüner Paprika wird ein "Five Dollar Farfalle"-Gericht. Nachdem man das Sandwich in seine Einzelteile zerlegt hat, bricht man das Brot in kleinere Teile und mischt diese zusammen mit etwas Wasser in der Küchenmaschine, bis ein Teig entsteht. Dieser wird anschließend im Ofen getrocknet und danach in die Farfalleform gebracht. Für die Soße werden die Tomaten und das restliche Gemüse in einem Topf miteinander vermengt und das Hähnchen hinzugefügt. Abschließend wird alles schön auf einem Teller angerichtet und mit ein paar Basilikumblättern garniert.

Video: Zum Rezept für "Five Dollar Farfalle" 

 

Aus Chicken McNuggets wird ein Hähnchen-Confit

Fancy Fast Food Le Chicken McConfit ( Fancy Chicken McNuggest )

Aus einer 10er-Packung Chicken McNuggets, einer großen Portion Pommes, einer Cola und zwei Flaschen Wasser, einem Salat mit Nüssen und Früchten, einer Senf- und einer Barbecue-Sauce sowie einer Sauce Süßsauer wird "Le Chicken McConfit". Wie zuvor auch: zuerst alle Bestandteile sortieren. Danach werden die Nuggets von ihrer Panade befreit und die Panade zusammen mit dem Wasser zu einem Brei vermischt. Der Brei wird in einer Pfanne erhitzt und anschließend das Fleisch hinzugegeben. Die Pommes werden ebenfalls mit etwas Wasser zu einem Kartoffelbrei vermengt. Aus dem Salat werden einige Apfelstücke entnommen und in dünne Streifen geschnitten. Abschließend lässt man die entstandenen Panadehäppchen auskühlen, vermischt die Soßen und richtete alles auf einem Teller an.

Video: Zum Rezept für Hähnchen-Confit

Paella Yoshinolla (Fancy Yoshinoya)

Mit der "Paella Yoshinolla", aus verschiedenen japanischen Fast-Food-Gerichten, soll z.B. ihr Valentinstag aufgepeppt oder mit dem "Chocolate Mousse & Quenelles Vanille" versüßt werden.

So gut wie alles ist erlaubt und auf Erik´s Blog zu finden. Es gibt nur eine Regel: Außer ein paar Blättern zum Verzieren dürfen nur die im Rezept erwähnten Fast-Food-Produkte verwendet werden.

Solltet Ihr also mal wieder einen Spontanbesuch bekommen, flitzt Ihr einfach schnell zur nächsten Fastfood-Kette und kreiert Eurer eigenes "Fancy Fast Food".

Aber Vorsicht! Wie Erik in seinem Motto schon angedeutet hat, sehen diese Kalorienbomben zwar jetzt wie Haute Cuisine aus, aber die Haute-Couture-Figur zaubern sie sicher nicht.

Unter dem Blog www.fancyfastfood.com kann man sich inspirieren lassen, jedoch sind Englischkenntnisse erforderlich. Manche der angegebenen Fast-Food-Produkte gibt es in aber Deutschland nicht.

In diesem Fall muss man dann vielleicht doch auf die heimischen Rezepte zurückgreifen.

Theresa Braun

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Service

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser