Kartoffelsalat mit Gurkenschlange

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kartoffelsalat mit Gurkenschlange für Kinder

Guck mal, was sich da auf dem Teller schlängelt... Angst? Dann ganz schnell zur Gabel greifen. 

Zutaten für 6 Portionen:

Kartoffelsalat:

750 g fest kochende Kartoffeln

3 Eier (Größe M)

1 kleine Zwiebel

3 Gewürzgurken

200 g Salatmayonnaise

150 g Dr. Oetker Crème fraîche Classic

etwas Gurkenwasser (aus dem Glas)

1 EL Senf

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

½ Bund Schnittlauch

Gurkenschlange:

1 Salatgurke

1 Tomate

3 Minikäse, z. B. Minibabybel

¼ rote Paprikaschote

1 Olive, gefüllt mit Paprika

Zubereitung:

Kartoffelsalat:

1. Wasche die Kartoffeln und bringe sie in einem Topf mit Wasser bedeckt zum Kochen. Lass die Kartoffeln bei mittlerer Hitze in 20-25 Minuten mit Deckel gar kochen. Wenn die Kartoffeln gar sind, gieße das Wasser ab und lass sie in einem Durchschlag abkühlen. Danach kannst du die Kartoffeln pellen und mit einem Schälmesser in dünne Scheiben schneiden.

2. Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Eier am dicken Ende mit einem Eierpick vorsichtig anstechen, damit sie beim Kochen nicht platzen. Gib die Eier mit einem Löffel oder einer Schaumkelle vorsichtig in das kochende Wasser* und lass sie 10 Minuten bei schwacher Hitze mit Deckel kochen, so dass sie hart sind. Stell dir am besten eine Digitaluhr. Gib die hart gekochten Eier in kaltes Wasser und pelle dann die Schale ab. Schneide die Eier in feine Scheiben. Hierzu kannst du einen Eierschneider oder einfach ein Messer verwenden. Gib die Eischeiben zu den Kartoffelscheiben.

3. Ziehe die Haut der Zwiebel ab und schneide sie in feine Würfel. Schneide die Gewürzgurken ebenfalls in feine Würfel. Gib die gewürfelten Zutaten zu den Kartoffel- und Eischeiben.

4. Verrühre Mayonnaise, Crème fraîche, etwas Gurkenwasser, Senf und die übrigen Gewürze in einer Schüssel mit einem Schneebesen und schmecke die Salatsoße ab. Gieße die Soße über die Salatzutaten und vermenge alles vorsichtig mit einem großen Löffel. Achte darauf, dass der Kartoffelsalat dabei nicht zu sehr zermatscht.

5. Lass den Kartoffelsalat an einem kühlen Platz, am besten im Kühlschrank, gut durchziehen, dann schmeckt er nachher besser.

6. Bevor du den Salat servierst, spüle den Schnittlauch ab, tupfe ihn mit Küchenpapier trocken, schneide ihn in feine Röllchen und bestreue damit den Kartoffelsalat.

Gurkenschlange:

7. Wasche die Salatgurke und tupfe sie mit Küchenpapier trocken. Lege die Gurke flach auf ein Brett und schneide mit einem spitzen Messer feine V-förmige Rillen längs von der Gurke ab.

8. Schneide nun die Gurke, bis auf etwa 10 cm für den Schlangenkopf in ½ cm dünne Scheiben. Lass die geschnittenen Scheiben zusammen liegen. Wasche die Tomate und schneide sie wie die Gurkenscheiben in 6 Scheiben. Schneide jeden Käse in 2 Scheiben.

9. Lege nun auf einer großen Platte immer 4-5 Scheiben von der Gurke, jeweils 1 Tomaten- und Käsescheibe nacheinander hin. Drücke die Schlange etwas schräg auseinander. Setze den Kopf vorne an.

10. Schneide von der Olive 2 Scheiben für die "Augen" ab und lege sie auf den Kopf. Aus dem Paprikastück schneidest du ein Stück für die Zunge aus und befestigst die Zunge in einem Schlitz in den Schlangenkopf. * Lass dir dabei von den Großen helfen

TIPPS:

  • Zum Kartoffelsalat und der Gurkenschlange schmeckt sehr gut Backfisch.
  • Den Kartoffelsalat kannst du statt mit Schnittlauch auch mit Frühlingszwiebelringen, etwas Petersilie und Paprikaschnitzen garnieren.
  • Ein Kartoffelsalat schmeckt immer besser, wenn er nicht so kalt aus dem Kühlschrank kommt, sondern schon etwas wärmer ist. Also rechtzeitig vor dem Essen herausnehmen. Außerdem kannst du, wenn es schnell gehen soll, ihn auch schon einen Tag vorher zubereiten.

Quelle: Dr. Oetker Versuchsküche, Oktober 2010

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser