Wanderausrüstung

Bergwandern: So sind Sie sicher unterwegs zum Gipfel

Zwei Kletterer als Scherenschnitt im Sonnenuntergang
+
Mit der richtigen Ausrüstung gelangen Sie sicher hoch hinaus.

Wandern in den Bergen: Genuss und Gefahr liegen hier oft recht nah beieinander. Wer jetzt den goldenen Herbst für Bergtouren nutzt, sollte sich dessen bewusst und richtig ausgestattet sein.

Hinweis an unsere Leser: Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Bunte Laubwälder unter stahlblauem Himmel, Felsgipfel im gleißenden Herbstlicht – und Blasen an der Ferse oder schlimmer noch, aufgeschrammte Knie vom Sturz oder patschnass plus frieren. Wie nahe Glück und Qual beieinanderliegen, weiß jeder Bergfex, der im Leichtsinn Anfängerfehler begangen hat oder schlichtweg mit der falschen Ausrüstung Richtung Gipfel unterwegs war. Selbst kleine Bergfans sollten bereits ihre eigene Kinder-Wanderausrüstung besitzen.

Damit Ihnen Anfängerfehler bei der Bergtour gleich erspart bleiben und der Bergrucksack profimäßig das richtige Equipment enthält, haben wir essenzielle Ausrüstungs-Gegenstände für Sie zusammengetragen, die auf keiner Packliste fürs Wandern. Denn jede Bergtour ist nur so schön, wie der Wanderer ausgerüstet ist.

Bergwandern: Sicherheit geht vor

In den Bergen gelten andere Gesetze, denn hier hat (noch) die Natur das Sagen. Wer als Mensch zu Gast zwischen Gipfeln, Almen und Bergwäldern ist, sollte sich dessen bewusst sein. Das bedeutet: So fernab der Zivilisation muss man für alle Eventualitäten gerüstet sein – und sei es „nur“ eine gemütliche Rundtour mit Seilbahn-Unterstützung. Gerade die verführerische Möglichkeit, ohne Anstrengung weit über die 1.000 Meter-Marke empor zu schweben, verleitet zu Leichtsinn. So bequem die Fahrt auf den Gipfel ist: Richtige Wanderschuhe für Damen und Bergstiefel für Herren, wärmende Kleidung und Regenschutz sowie ausreichend Wasser sind obligatorisch.
Ob gemütlicher Ausflug oder kräftezehrende Tagestour: Wir haben die wichtigsten Sicherheitsbegleiter für Sie zusammengestellt.

Bergwandern in hochalpinem Gelände

Dort, wo Geröll und Felsen die letzten Latschenkiefern ablösen und sich Steinböcke und Bergdohlen tummeln, beginnt das hochalpine Gelände. Hier sind Sie weit weg von Hütten oder Almen und weitgehend auf sich gestellt: Weil Wetter und Weg hier oft unvorhersehbar wechseln, muss die Ausrüstung verlässlich sein.

Salewa Gore-TEX Trekking- & Wanderstiefel

Festes Schuhwerk ist das A und O für eine sichere Bergwanderung.

Diese Trekkingstiefel aus robustem Veloursleder und abriebfestem Textilmaterial wurde für die Anforderungen beim Auf- als auch beim Abstieg im gemischten und technischen Gelände entwickelt.
Amazon-Preis: ab 148,63 €

Damen-Modell bestellen

Herren-Modell bestellen

✔️ Zwischensohle mit Bilight Technologie für hohe Dämpfung und für guten Halt
✔️ Wasserdichte, atmungsaktive Gore-TEX Membran
✔️ Atmungsaktives Meshfutter für wärmeres Wetter
✔️ Vollgummi Ummantelung schützt das Leder vor Schnitten und Stößen
✔️ In 7 verschiedenen Ausführungen für Damen & 4 für Herren
⭐⭐⭐⭐⭐ 4,7 von 5 bei Amazon

Ultraleichte Isolier-Jacke

Mit dieser Jacke gehen Sie bei Wetterwechseln auf Nummer sicher.

Je höher hinaus, desto kälter und windiger – auch im Sommer. Diese ulttrawarme Jacke des Outdoor-Spezialisten Marmot enthält eine Isolationsschicht aus 3M Thinsulate Featherless Insulation, die dank quer gesteppter Kammern nicht verrutscht. Klein zusammenfaltbar und leicht passt sie in jeden Rucksack.
Amazon-Preis: ab 195,40 €

Ultraleicht-Jacke bestellen

✔️ Füllung verrutscht nicht
✔️ Warm gefütterte Kapuze und hoher Kragen
✔️ Brusttasche mit Reißverschluss ist gleichzeitig Hülle zum Zusammenrollen
✔️ Maximale Bewegungsfreiheit mit elastischen Bündchen und verstellbarem Jackensaum
✔️ Gewicht nur 480 g
✔️ In 7 verschiedenen Farben erhältlich
⭐⭐⭐⭐⭐ 4,4 von 5 bei Amazon

Steinschlag-Helm

edelrid.jpg

Wer hoch hinaus will, muss mit Steinschlag rechnen. Gerade in hochalpinem Gelände queren Steige oft unter Überhängen oder entlang Felswänden, von denen sich jederzeit Steine lösen können. Ein leichter Kletterhelm lässt sich außen am Rucksack befestigen, stört so nicht weiter – und kann im Ernstfall Leben retten.
Amazon-Preis: ab 51,93 €

Kletterhelm bestellen

✔️ Hybridkonstruktion für ein Maximum an Stabilität und Sicherheit
✔️ Stabile Hartschale, weicher Schaumstoff-Innenteil
✔️ Durch die Verformungsarbeit des Schaums werden Stöße gemildert
✔️ Nur 359 g leicht, stört nicht auf dem Kopf
✔️ Zum Transport im Rucksack lässt sich das Kopfband in den Helm einklappen
✔️ In 5 verschiedenen Farben erhältlich
⭐⭐⭐⭐⭐ 4,7 von 5 bei Amazon

Es kommt beim Bergsteigen nicht auf neue Rekorde an. Sich der Natur auszusetzen, ist alles.

Reinhold Messner, Extrembergsteiger

Rettungsdecke für den Notfall

Eine wärmende Rettungsdecke sorgt für ein sicheres Gefühl in den Bergen.

Wie bei allen Sportarten kann auch beim Bergwandern etwas passieren: Fuß verstauchen, abrutschen, Kreislaufprobleme ... Dann ist es wichtig, den Patienten warmzuhalten. Hierfür eignen sich Notfalldecken, die auch bei Unterkühlung nach einem Regenschauer gute Dienste leisten. Falls Ihr Erste-Hilfe-Set keine Decke enthält, bitte unbedingt nachrüsten.
Amazon-Preis: 10 Stck. ab 14,90 €

Rettungsdecke bestellen

Sicherheit außerhalb des Funknetzes

Sicherheit auch im Funkloch mit GPS Messenger.

Der SPOT Gen4 ist eine wichtige, womöglich lebensrettende Kommunikationslinie, wenn alle mobilen Dienste nicht mehr erreichbar sind. Im Hochgebirge keine Seltenheit. Wenn das Unerwartete eintreten sollte, senden Sie den GPS-Standort per Knopfdruck an Einsatzkräfte. Außerdem wissen mit dem SPOT Gen4 Familie, Freunde und Kollegen immer, dass es Ihnen gut geht.
Amazon-Preis: ab 190 €

GPS Messenger bestellen

✔️ Auf Knopfdruck bekommen Einsatzkräfte vor Ort Ihren genauen Standort übermittelt
✔️ Vorprogrammierte Textnachricht oder E-Mail mit den GPS-Koordinaten an bis zu 10 Kontakte
✔️ Benutzerdefinierte Tracking-Funktionen
✔️ Mit intuitiven, einfach zu drückenden Tasten
✔️ Lithium-Akku reicht für bis zu 1.250 Nachrichten
⭐⭐⭐⭐⭐ 4 von 5 bei Amazon

Bergwandern zwischen Almen und steigen

Hochtouren oder die Kraxelei über Geröllhalden sind nicht jedermanns Sache. Die meisten Wanderer halten sich auf ihren Touren in gemäßigteren Gebieten auf. Was allerdings nicht heißt, dass hier die leichten Sommersneaker, eine Umhängetasche und eine Almhütte in Sichtweite für Sicherheit genügen. Eine Umfrage des Deutschen Alpenvereins ergab, dass die Hauptgründe für Unfälle am Berg neben Selbstüberschätzung oder Erschöpfung auch mangelhafte Vorbereitung auf die Tour oder Unwissenheit sind. 

Touren nie unterschätzen

Wenn Sie Ihre Tour auf viel begangenen Wegen und in weniger extremem Terrain planen, vergessen Sie nicht: Auch hier befinden Sie sich in den Bergen, auch hier benötigen Sie bergtaugliche Ausrüstung.

Regenponcho mit Rucksackschutz

Nass zu werden und auszukühlen ist in den Bergen alles andere als lustig. Ein Regenponcho muss immer mit.

In den Bergen, noch dazu oft versteckt hinter hohen Gipfeln, können Regenwolken in Minutenschnelle den Himmel verdunkeln. Und einmal patschnass geworden, wird jede Bergtour zur Tortur. Ein Regenponcho, der ausreichend groß ist, um Mensch und Rucksack zu schützen, ist Gold wert.
Amazon-Preis: ab 29,95 €

Rucksack-Poncho bestellen

✔️ Schützt auch den Rucksack
✔️ Aus leichtem Polyamid mit wasserabweisender Polyurethanschicht
✔️ Kapuze mit Schirm lässt sich eng ums Gesicht herum zuziehen
✔️ Zwei seitliche Schlitze zur Belüftung
✔️ In 6 verschiedenen Farben erhältlich
⭐⭐⭐⭐⭐ 4,4 von 5 bei Amazon

Knieschonend und sicher unterwegs mit Teleskop-Stöcken

Teleskop-Stöcke bieten Sicherheit – auch bei trittsicheren Wanderern.

Lange Abstiege auf Forststraßen können ebenso auf die Kniegelenke gehen, wie steile Aufstiege über Almsteige. Ganz zu schweigen von rutschigen Pfaden oder Geröll, wo selbst geübte Wanderer an ihre Grenzen kommen können. Wenn Sie oft und gerne Bergwandern, ist die Investition in richtig gute, leichte Carbon Teleskop-Stöcke lohnenswert. Noch dazu, wenn das Modell dank unterschiedlicher Aufsätze auch als Skistock oder Nordic-Walking-Stock verwendet werden kann.
Amazon-Preis: ab 56,47 €

Teleskop-Stöcke bestellen

✔️ Multifunktional: Einsetzbar als Wanderstöcke, Skistöcke oder Nordic-Walking-Stöcke
✔️ Ultraleicht aus hochfestem Carbon mit nur 225 g pro Stock
✔️ Stufenlos höhenverstellbar (65 bis 135 cm)
✔️ Ergonmische Griffe aus Naturkork für stabilen Halt auf jedem Terrain
✔️ Inklusive 5 Aufsätze für jedes Einsatzgebiet
⭐⭐⭐⭐⭐ 4,9 von 5 bei Amazon

Rettung in den Bergen: Wer zahlt?

Sollten Sie oder andere Wanderer in Bergnot geraten, gilt auch hier im Notfall die europaweite Telefonnummer des Rettungsdienstes 112.
Die gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen in der Regel die Kosten für Rettungseinsätze, sofern diese nachweislich medizinisch notwendig sind. Ob auch gezahlt wird, wenn mangelnde Ausrüstung oder fahrlässiger Leichtsinn im Spiel sind, entscheidet letztlich Ihre Versicherung von Fall zu Fall.

Bergwandern: Sicherheitstipps für Spaß in den Bergen

Seit der Deutsche Alpenverein 1986 in München gegründet wurde, gehört er zu den festen Größen im Leben eines jeden Wanderbegeisterten. Durch fortwährende Forschung und Aufklärung bietet die Sicherheitsforschung des DAV umfassendes Know-How, damit Bergsportler eigenverantwortlich und sicher unterwegs sind.

Mit diesen „10 Geboten“ des DAV sind sie wörtlich auf der sicheren Seite:

  1. Topfit am Berg: Nur gesund Bergwandern gehen, denn die Belastung hält nur ein fitter Körper aus
  2. Planen Sie sorgfältig: Länge, Höhe, Wetterverhältnisse, Ausrüstung, Orientierung, die eigene Verfassung – bleiben Sie realistisch
  3. Vollständige Ausrüstung: Ob Extremtour oder Familienwanderung, Berg ist Berg. Neben Regen-, Kälte- und Sonnenschutz gehören immer Erste-Hilfe-Set und Mobiltelefon in den Rucksack.
  4. Geeignetes Schuhwerk: Sneaker oder Turnschuhe haben am Berg nichts zu suchen. Richtige Wanderschuhe schützen nicht nur und geben Halt, sie erhöhen auch enorm die Trittsicherheit – und damit den Spaß.
  5. Bleiben Sie konzentriert: Stürze gelten als häufigste Unfallursache in den Bergen. Wer zu schnell oder ermüdet unterwegs ist, verliert an Trittsicherheit und Konzentration. Auch zu viel Ablenkung durch Konversation kann gefährlich werden.
  6. Wegmarkierungen beachten: Die meist rot-weißen Markierungen in den Bergen haben ihre Daseinsberechtigung. Sie sorgen in erster Linie für Orientierung, verhindern aber auch das Abkommen in absturz- oder steinschlaggefährdetes Gebiet.
  7. Mach mal Pause: Das obligatorische Gipfelpicknick dient nicht nur dem Genuss und der schönen Aussicht. Laden Sie unterwegs rechtzeitig Ihre Energiereserven auf, um bis zum Ende Kraft und Konzentration zu haben.
  8. Achtung Kinder: Ob es die eigenen oder fremde Kinder sind – sie haben an gefährlichen Passagen immer Vorfahrt und müssen gerade dort von einem Erwachsenen betreut werden.
  9. Lieber gemeinsam: Erstens macht das Wandern zusammen mehr Spaß, zweitens ist es auch wesentlich sicherer. Im Ernstfall ist so jemand vor Ort, der Hilfe leisten oder holen kann.
  10. Achtung Tiere: So nett Kälbchen oder Kühe auch sind – halten Sie Abstand. Gerade Mutterkühe sind sehr angriffslustig, wenn sie ihren Nachwuchs in Gefahr sehen.