Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wenn die Düsen verstopfen

Duschkopf entkalken: Mit dem Gefrierbeutel-Trick spart Ihr euch das lästige Abschrauben

Wasser läuft aus der Dusche. Wer seinen Duschkopf nicht abschrauben will oder kann, greift zum Entkalken der Brause am besten zum Gefrierbeutel.
+
Wer seinen Duschkopf nicht abschrauben will oder kann, greift zum Entkalken der Brause am besten zum Gefrierbeutel.

Kalk verstopft die feinen Düsen des Duschkopfs, weshalb er regelmäßig gereinigt und entkalkt werden sollte. Sie brauchen nur Hausmittel – und einen Gefrierbeutel.

Wenn sich Kalk in den feinen Düsen und Dichtungen des Duschkopfs absetzt, gelangt immer weniger Wasser nach draußen – oder spritzt kreuz und quer in alle Richtungen. Das ist nicht nur nervig, sondern verlängert unnötig die morgendliche Dusche. Dabei genügen schon einfachste Hausmittel, um den Duschkopf zu reinigen und von Kalk zu befreien.

Drei Hausmittel genügen, um den Duschkopf zu reinigen

Damit Euer Duschkopf wieder einwandfrei funktioniert, gilt es zunächst, eine Entkalkungslösung herzustellen. Ein Hausmittel, das wohl jeder im Haus hat, ist Essig. Die darin enthaltene Säure löst nicht nur Kalk, sondern wirkt auch antibakteriell und desinfizierend. Verwendet zum Entkalken entweder Essig pur oder mischt Essigessenz im Verhältnis 1:5 mit Wasser.

Auch Zitronensäure eignet sich laut Armaturen-Hersteller Villeroy und Boch zum Entkalken des Duschkopfs (1 TL auf 50 ml kaltes Wasser). Allerdings ist diese sehr aggressiv und sollte deshalb zuvor erst an einer versteckten Stelle getestet werden. Die Einwirkzeit sollte maximal 45 Minuten betragen – Handschuhe nicht vergessen! Etwas schonender gestaltet sich die Entkalkung mit Backpulver: Löst ein Päckchen des Backtriebmittels in einem Glas warmem Wasser auf.

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Wo laufen wir regelmäßig mit schmutzigem Schuhwerk drüber? Über die Fußmatte natürlich. Diese Stelle vergessen wir wahrscheinlich immer, weil es einfach zu offensichtlich ist. Deshalb sollte diese auch regelmäßig abgesaugt und feucht gereinigt werden.
Wo laufen wir regelmäßig mit schmutzigem Schuhwerk drüber? Über die Fußmatte natürlich. Diese Stelle vergessen wir wahrscheinlich immer, weil es einfach zu offensichtlich ist. Deshalb sollte diese auch regelmäßig abgesaugt und feucht gereinigt werden. © Waldmüller/IMago
Verstaubte Pflanzen sind ein ziemlich trauriger Anblick. Gönnen Sie Ihren grünen Freunden also mal ein kleines „Bad“, indem Sie mit einem feuchten Lappen darüber wischen.
Verstaubte Pflanzen sind ein ziemlich trauriger Anblick. Gönnen Sie Ihren grünen Freunden also mal ein kleines „Bad“, indem Sie mit einem feuchten Lappen darüber wischen. © Margit Brettmann/Imago
Reinigungsmittel. Lappen, Schwämme und Co. sollten regelmäßig ausgetauscht werden.
Auch Ihre Reinigungsmittel selbst müssen Sie im Auge behalten. Lappen, Schwämme und Co. sollten sowieso regelmäßig ausgetauscht werden. Weitere Putzutensilien säubern Sie am besten mit Desinfektionsmittel und warmen Wasser - und zwar nach jeder Verwendung. ©  SKATA/Imago
Junge Frau trägt Make-up mit einem Pinsel auf. Gerade Beauty- und Schminkprodukte werden schnell von Schmutz befallen.
Gerade Beauty- und Schminkprodukte werden schnell von Schmutz befallen - checken Sie deswegen auch hier regelmäßig, ob Ihre Pinsel, Cremes & Co. noch in Top-Zustand sind © Petra Schneider/Imago
Fernbedienung. Vom Fernsehschalter lassen wir nur ungern die Finger - deswegen ist er auch voller ziemlich fieser Bakterien, die wir über unsere Hände verbreiten.
Vom Fernsehschalter lassen wir nur ungern die Finger - deswegen ist er auch voller ziemlich fieser Bakterien, die wir über unsere Hände verbreiten. Besonders in den Ritzen bei den Knöpfen tummeln sich viele ungebetene Gäste. Reinigen Sie also nicht nur die Oberfläche der Bedienung, sondern auch die Einkerbungen. © YAY Images/Imago
Lichtschalter an einer Wand. Durch regelmäßiges Berühren sammeln sich auch hier zahlreiche Bakterien. Einfach mal mit Desinfektionsmittel oder einem feuchten Lappen darüber gehen.
Genau wie bei der Fernbedienung ist es mit dem Lichtschalter - durch regelmäßiges Berühren sammeln sich auch hier zahlreiche Bakterien. Einfach mal mit Desinfektionsmittel oder einem feuchten Lappen darüber gehen. © Peter Endig/Imago
Bücher vor einer Wand. Staub wirkt sich auf Dauer auf die Qualität des Papieres aus - wischen Sie also auch Ihre Bücher mindestens einmal im Jahr ab.
Wer kennt das nicht? Zuerst will man den spannenden Krimi gar nicht mehr aus der Hand geben und nach dem Auslesen landet er plötzlich im staubigen Regal. Doch der Staub wirkt sich auf Dauer auf die Qualität des Papieres aus - wischen Sie also auch Ihre Bücher mindestens einmal im Jahr ab. © Marcos Osorio/Imago
Ungemachtes Bett. Die Bettdecke sollte regelmäßig gewaschen werden. Alle zwei Wochen muss sie in der Waschmaschine landen.
Dass die Bettdecke regelmäßig gewaschen werden sollte, müsste eigentlich bekannt sein. Trotzdem lassen sich viele Deutsche damit viel mehr Zeit, als sie es sollten. Alle zwei Wochen muss sie in der Waschmaschine landen. © YAY Images/Imago
Gefüllter Kühlschrank mit Lebensmitteln. Kontrollieren Sie regelmäßig, wie lange das Essen noch gut ist und reinigen Sie den Kühlschrank mindestens zwei Mal im Jahr von Grund auf.
Oft vergessen wir bei Lebensmitteln auf das Haltbarkeitsdatum zu schauen und riskieren so Schimmel im Kühlschrank. Kontrollieren Sie deshalb regelmäßig, wie lange das Essen noch gut ist und reinigen Sie den Kühlschrank mindestens zwei Mal im Jahr von Grund auf. © Michael Gstettenbauer/Imago
Roter Wasserkocher. Sie wundern sich, warum der Wasserkocher so langsam ist? Dann wird es vielleicht mal wieder Zeit zu entkalken.
Sie wundern sich, warum der Wasserkocher so langsam ist? Dann wird es vielleicht mal wieder Zeit zu entkalken. Alle drei Wochen ist dieser Vorgang nötig - in Regionen mit härterem Wasser noch öfter. © YAY Images/Imago
Stofftiere im Regal. So niedlich die Stofftiere auch sind - Milben sind mindestens genauso große Fans von ihnen. Waschen Sie die Plüschtiere regelmäßig bei möglichst 60 Grad.
So niedlich die Stofftiere auch sind - Milben sind mindestens genauso große Fans von ihnen. Waschen Sie die Plüschtiere also regelmäßig bei möglichst 60 Grad. © Jürgen Ritter/Imago
Badewanne mit Duschvorhang. Auch der Duschvorhang braucht seine Reinigung: Einmal im Monat gehört er bei rund 30 Grad in die Waschmaschine.
Auch der Duschvorhang braucht seine Reinigung: Einmal im Monat gehört er bei rund 30 Grad in die Waschmaschine. ©  Shotshop/Imago
Reinigung der Toilette. Nach dem Kloputzen nicht die Bürste vergessen.
Nach dem Kloputzen nicht die Bürste vergessen! Am besten geben Sie bei der Badreinigung den WC-Reiniger in die Toilettenschüssel und halten die Bürste mit rein. © Joko/Imago
Zahnputzbecher werden besonders oft vernachlässigt: Dabei gehören sie zu den schmutzigsten Gegenständen im Haushalt! Putzen Sie ihn einmal in der Woche gründlich.
Zahnputzbecher werden besonders oft vernachlässigt: Dabei gehören sie zu den schmutzigsten Gegenständen im Haushalt! Putzen Sie ihn einmal in der Woche gründlich. © Jens Schicke/Imago

Duschkopf ohne Abschrauben entkalken – ein Gefrierbeutel macht‘s möglich

Um den Duschkopf zu entkalken, eignet sich eine Plastikwanne, in der Ihr den abgeschraubten Duschkopf zusammen mit der Entkalkungslösung gebt (s. oben). Wer den Duschkopf nicht von der Halterung an der Wand abschrauben will oder kann, der verwendet stattdessen einen Gefrierbeutel:

  • Füllt einen Gefrierbeutel mit einer Entkalkungslösung (s. oben).
  • Stülpt den Beutel um die Handbrause und verschließt die Tüte mit einem Gummiband oder Klebeband
  • Lasst die Entkalkungslösung etwa zwei Stunden einwirken. Danach sollten die Düsen und der Brausekopf wieder weitgehend kalkfrei sein.
  • Zum Schluss mit klarem Wasser spülen, um die Brause von Essig & Co. zu befreien – fertig!

Den Gefrierbeutel könnt Ihr anschließend als Müllbeutel im Bad weiterverwenden. So viel kostet uns übrigens die tägliche Dusche.

Kommentare