Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundesweit verkauft

Käse-Rückruf: Fremdkörper entdeckt - Produkt auch bei Rewe verkauft

In einem Käse können Kunststoffstückchen enthalten sein. Der Hersteller warnt eindringlich. Alle betroffenen Produkte sollten in die Läden zurückgebracht werden.

Update vom 19. März 2022: Ein weiterer Mozzarella ist nun von einem Rückruf betroffen: Ebenso wie der Goldsteig Mozzarella enthält auch das Produkt der Marke Jeden Tag Fremdkörper aus Hartplastik, die verschluckt werden könnten. Das Produkt „Mozzarella gerieben“ in der 250g-Packung wurde deshalb aus den Regalen von Real, Globus und Co. genommen. Konkret sind Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 03. Mai 2022 und 07. Mai 2022 betroffen.

Rückruf von Käse: Hersteller warnt vor „scharfkantige Kunststoffstückchen“

Ursprungsmeldung: Cham - „Kleine, weiße, gegebenenfalls scharfkantige Kunststoffstückchen“ - so steht es in der Warnung des Käserückrufs*. Es besteht eine mögliche Verschluckungs- und Gesundheitsgefahr. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Partikel sich in der Packung befinden, sei zwar klein, aber ernst zu nehmen.

Die Goldsteig Käsereien Bayerwald GmbH ruft ihren Goldsteig Mozzarella schnittfest gerieben zurück. Betroffen sind die 200g-Packungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 30. April 2022 und 06. Mai 2022. Die Produkte wurden bundesweit verkauft. Lebensmittelwarnung.de führt als betroffene Bundesländer Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen an. Unter anderem bei Rewe* ist die Mozzarella-Sorte zu finden. Alle weiteren Sorten, Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten der Marke Goldsteig seien nicht betroffen, betont das Unternehmen in der Mitteilung.

Rückruf von Goldsteig Mozzarella: „Kleine, weiße, gegebenenfalls scharfkantige Kunststoffstückchen“ im Käse

Grund für den Rückruf ist eine mögliche Verunreinigung einiger Packungen. In einzelnen Produkten könnten sich „kleine, weiße, gegebenenfalls scharfkantige Kunststoffstückchen“ befinden. „Das Risiko des Eintrags von Kunststoffstückchen in den Packungen ist sehr gering, kann jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden“, so das Unternehmen. Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes wird daher vom Verzehr abgeraten.

Goldsteig ruft seinen geriebenen Mozzarella in der 200g Packung zurück. Es können Kunststoffstückchen enthalten sein.

Rückruf von Goldsteig Mozzarella: Verbraucher sollen Produkte zurückgeben

Käufer des Goldsteig Mozzarellas sollen sich an die jeweiligen Verkaufsstellen wenden und die Produkte zurückbringen, informiert der Hersteller. Im Laden erfolgt anschließend ein Umtausch des Produkts oder eine Erstattung des Kaufpreises.

  • Goldsteig Mozzarella schnittfest gerieben 200g
  • Mögliche Verschluckungs-/Gesundheitsgefahr: Kunststoffstückchen können enthalten sein
  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 30. April 2022 und 06. Mai 2022
  • Bundesweiter Verkauf
  • Lebensmittelwarnung vom 18. März 2022

Verunreinigung ist eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelwarnungen*. Teilweise betreffen die Rückrufe auch nur bestimmte Bevölkerungsgruppen. Bei einem Brotaufstrich sollten aktuell beispielsweise Soja-Allergiker aufpassen*. (chd) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Rust/Imago

Kommentare