Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sparen für das Alter

Stiftung Warentest: Darum sind ETF-Sparpläne als Geldanlage eine Alternative

Ein Mann hält ein blaues Sparschwein hoch.
+
Wer sparen will, hat es aktuell nicht leicht.

Wer Geld sparen will, muss auf Alternativen zum herkömmlichen Sparbuch zurückgreifen. Eine davon sind ETF-Sparpläne, die Stiftung Warentest nun unter die Lupe genommen hat.

Geld sparen ist aktuell immer schwieriger, denn auf der Bank vermehrt es sich kaum, unterm Kopfkissen sowieso nicht. Aber: Was bleibt noch übrig? Für viele sind ETF-Sparpläne eine Alternative zum herkömmlichen Sparen. Stiftung Warentest hat nun verschiedene ETFs verglichen.
HEIDELBERG24* verrät, welche Vorteile ETF-Sparpläne haben.

Ein ETF-Sparplan richtet sich nach dem Börsenindex. Es gibt verschiedene Arten, wie globale Indizes, spezielle Länder, auch Branchen oder Strategieindizes sind möglich. (tobi) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA