Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leben wie vor Corona

Corona-Regeln: Warum Dänemark schon lockern kann und – Deutschland nicht

Corona-Maskenpflicht
+
Dänemark wird ab dem 01.02.2022 die vorherrschenden Corona-Regeln, wie etwa die Maskenpflicht, lockern. In Deutschland zeichnet sich diese Entwicklung noch nicht ab. (Symbolbild)

Dänemark lässt ab 1. Februar fast alle Corona-Regel fallen – trotz hoher Inzidenz. Doch warum geht dasselbe (noch) nicht in Deutschland?

Hamburg – Ein Leben wie vor Corona. Normalität. Das sind Dinge, die sich derzeit viele Menschen rund um den Globus wünschen. Ein Leben ohne Maske, Impfzertifikat als Zugangsvoraussetzung und Regeln. Viel davon ist ab 1. Februar 2022 in Dänemark möglich. Denn das Nachbarland Deutschlands macht sich locker. Trotz hoher Inzidenz soll in ein normales Leben zurückgekehrt werden. Doch warum geht es in Dänemark und in Deutschland nicht? Immerhin sind die Regeln hierzulande weiter streng, Lockerungen nicht in Sicht.
Warum Dänemark die Corona-Regeln abschaffen kann, Deutschland aber noch nicht, verrät 24hamburg.de* hier.

Geht es nach Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, soll sich zumindest das Messinstrument für die Corona-Regeln ändern. Statt Inzidenz befürwortet Söder eine sogenannte Krankenhausampel* – allerdings wird der Vorschlag von anderen Regierungschefs kritisiert. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.