Verein will sich neu ausrichten

Zum Saisonende: TuS Kienberg trennt sich von Trainer Kurzinger

+
Thomas Kurzinger wird in der neuen Saison nicht mehr Trainer des TuS Kienberg sein.
  • schließen

Kienberg - Nach dem Spiel der Fußball A-Klasse 3 gegen den TSV Soyen (1:0) gab der Kienberger Abteilungsleiter Hans Reichtalhammer bekannt, dass man sich im Sommer nach eineinhalb Jahren von B-Lizenzinhaber Thomas Kurzinger trennen wird.

"Wir haben ihm vergangene Woche nach dem Taufkirchen-Spiel in einem Gespräch mitgeteilt, den auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen", so Reichtalhammer. "Wir wollen uns sportlich neu ausrichten und werden bald erste Gespräche mit potentiellen Nachfolgern führen."

"Tom hat seine Arbeit sehr ordentlich gemacht"

Kurzinger übernahm das Amt im Januar 2018 beim damals noch spielenden Kreisklassisten. Trotz einer guten Rückrunde konnte er den Absturz in die A-Klasse nicht mehr verhindern. Zurzeit befindet man sich in der A-Klasse 3 auf dem 4.Tabellenplatz. Der Rückrundenauftakt beim Tabellenvorletzten TSV Taufkirchen wurde mit einer 2:1-Niederlage in den Sand gesetzt.

Abteilungsleiter Hans Reichtalhammer fiel die Entscheidung nicht leicht: "Tom hat hier seine Arbeit sehr ordentlich gemacht, wir haben uns dennoch für eine Veränderung in der neuen Saison entschieden", so der Spartenboss.

Erst am vergangenen Montag gab der TuS Bad Endorf bekannt, dass man sich von Trainer Stefan Thalhammer trennt. Ab sofort übernimmt Klaus Seidel den Bezirksligisten.

dg/TuS Kienberg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Auch interessant

Kommentare