Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Forsting - FC Maitenbeth 1:2

SV Forsting mit 1:2-Niederlage und undiszipliniert

Forsting - Gleich zwei Spieler des SV Forsting-Pfaffing schickte der Schiedsrichter Franz Niederreiter mit der Ampelkarte vom Platz. Am Ende stand auch noch eine Niederlage im Duell mit dem FC Maitenbeth da.

Beide Teams hatten vor der Partie erst einen Sieg zu verbuchen, umso mehr wollte Forsting und Maitenbeth als Sieger vom Platz gehen. Die Gäste aus Maitenbeth erwischten den besseren Start und konnten durch Tobias Schiebl nach 19. Minuten in Führung gehen. der FC Maitenbeth konnte sogar noch vor dem Wechsel erhöhen: Bernd Kleber in der 35. Minute mit dem 0:2 aus Sicht der Gäste.

Service:

° Zur Spielstatistik

° Zur Tabelle

Die Hausherren zeigen sich im zweiten Durchgang undiszipliniert, so holte sich Benedikt Schuhbauer in zehn Minuten die Gelb-Rote Karte ab und Sebastian Andor schickte der Unparteiische nach 70. Minuten zum duschen. Die Hausherren wirkten anschließend in Zugzwang, Johannes Demmel sorgte nach 74. Minuten mit zwei Mann Unterzahl für den Anschlusstreffer. Doch der Treffer kam zu spät, der FC Maitenbeth konnte drei Punkte aus Forstin mitnehmen.

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare