Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Hohenthann - SV Schechen 0:2

Schechen gewinnt Flutlichtspiel in Schönau

+

Schönau - Im ersten Rückrundenspiel schlägt der SV Schechen mit einer kompakten Mannschaftsleistung den TSV Hohenthann mit 0:2. Die Gäste aus Schechen bleiben dem Herbstmeister aus Söchtenau auf den Fersen.

Na, es geht doch! Mit einer guten Vorstellung beim Flutlichtspiel in Schönau hat sich das Rothstein-Team wieder in die Erfolgsspur zurückbewegt. Aus einer stabilen Abwehr heraus (wie auch schon in den erfolgreichen Spielen öfters) haben Höhensteiger & Co. den äußerst heimstarken Verfolger aus Hohenthann erfolgreich attackiert. Lohn dafür stellte sich in der 38. Minute ein, als Bazi Bachl wieder einmal ein Treffer zum 0:1 gelang. Die Führung wurde noch vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichterobmann Sepp Kurzmeier aus Ramerberg durch Fabian Thost zum 0:2 veredelt. Damit war man auf die Erfolgsspur zurückgekehrt, es zeigte sich auch eine ganz andere Einstellung der Mannschaft zum Spiel.

"Nur" eine gelbe Karte das zeigt doch, dass es auch anders geht als im Soyen-Spiel, zudem wenn sich beide Mannschaften ums Fußballspielen bemühen. Was immer auch dazu beigetragen hat, dass es zum Sieg kam, es hat gefruchtet. Gab es vielleicht eine "Kabinenpredigt" der Verantwortlichen? Haben einige Spieler ihren Leistungswillen hinterfragt? Egal, es hat gefruchtet. Und dann können wir nächsten Samstag den Spitzenreiter SV Söchtenau-Krottenmühl angreifen.

Facebook Sportverein Schechen Fussball

Kommentare