Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Söchtenau-Krottenmühl - TSV Soyen 3:7

Zehn Tore beim Schützenfest in Söchtenau

Söchtenau - Was für ein A-Klassen-Spiel konnten die Zuschauer in Söchtenau sehen. Gleich zehn Tore gab es am Samstag Nachmittag. Die Gäste aus Soyen zeigten sich in reger Torlaune.

Thomas Probst eröffnete nach 17. Spielminuten das Schützenfest. Im Anschluss an den Führungstreffer neutralisierten sich beide Mannschaften und das Spiel war ausgeglichen. Kurz vor dem Pausenpfiff des Unparteiischen konnten die Gäste aus Soyen durch Alexander Groeger auf 0:2 erhöhen.

Service:

° Zur Spielstatistik

° Zur Tabelle

Im zweiten Abschnitt legte der TSV Soyen gleiche einen nach, Pascal Ridinger zum 3:0 aus Sicht der Gäste. SVS-Spieler Peter Linner konnte nach 57. Minuten der erhofften Anschlusstreffer erzielen. Doch durch den Doppelschlag von Malick Joof in der 64. und 65. Minute erloschen alle Hoffnungen auf eine Aufholjagd der Hausherren. Markus Straßmaier traf für den SVS zum 2:5. Yannick Maier sorgte kurz darauf aber wieder für den 4-Tore-Vorsprung. Andreas Linner traf zum dritten Treffer der Söchtenauer, doch dies war nur noch Formsache. Den Schlusspunkt setzten nochmals die Gäste aus Soyen, Yannick Maier mit seinem zweiten Treffer zum 3:7-Endstand.  

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare