Remis in Soyen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wie schon erwartet, entwickelte sich ein spannendes Spiel zwischen den beiden Verfolgern. Das Spiel war von vielen Zweikämpfen und Nickelligkeiten geprägt, die meist vom Gast aus gingen. Soyen ließ sich durch die harte Spielweise immer wieder aus dem Konzept bringen. Es gelangen nur wenig zielbringende Angriffe nach vorne. So entwickelte sich ein Spiel ohne große Chancenausbeute auf beden Seiten.

Die zweite Halbzeit begann die Heimmannschaft zielstrebiger zu spielen. Meist wurden vorne die Stürmer mit langen Bällen gesucht, was sich auch nicht als die beste Rezeptur erwies. Auch Schnaitsee versuchte nun die Entscheidung zu finden. Trotzdem blieben die Abwerreihen beider Teams souverän.

Mit dem schönsten Angriff über mehrere Stationen konnte der Keeper der Schnaitseeer den strammen Schuss von  Tobias Proksch nur noch zur Mitte abprallen lassen. Den Nachschuss staubte Thomas Eder eiskalt zum Führungstreffer ab. Infolgedessen ließ sich TSV Soyen immer mehr in die eigene Hälfte drängen. Dadurch kam auch Schnaitsee zu seinen Chancen und glich in der 88. Minute zum verdienten Ausgleich aus. Eine lange Flanke konnte Andreas Steer aus sechs Metern leicht in das gegenerische Tor verlängern.

Fazit: Zwei defensivstarke Mannschaften, mit ähnlicher Spielanlage und wenigen Torchancen, trennen sich leistungsgerecht mit 1:1-Unentschieden.

 

Pressemitteilung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare