PM: TSV Schnaitsee - SV Waldhausen

SV Waldhausen entscheidet Derby für sich

+

Schnaitsee - Der SV Waldhausen hat seine Auswärtspartie beim TSV Schnaitsee mit 2:1(0:0) verdient gewonnen und ist weiter ungeschlagen in der laufenden Saison.

Beide Tore für den SVW erzielt Kapitän Thiemo Leupoldt. Die Partie begann flott und beide Mannschaften versuchten die Kontrolle zu übernehmen. Den besseren Start hatten die Gäste aus Waldhausen durch einen Freistoß von Michael Kirmaier (8.). Nur fünf Minuten später hatten die mitgereisten Fans den Jubelschrei schon auf den Lippen, als SVW-Kapitän Thiemo Leupoldt aus kurzer Distanz an TSV-Keeper Dominik Herbst scheiterte. 

Die Hausherren sorgten das erste Mal durch einen Freistoß von TSV-Akteur Patrick Konhäuser aus 25 Metern für Gefahr, welchen SVW-Keeper Manuel Hüttl gekonnt entschärfte. In der Folge übernahmen Westerberger, Kirmaier & Co. das Zepter, waren die bessere Mannschaft und drückten auf den Führungstreffer. Doch selbst beste Gelegenheiten wurden zum Teil fahrlässig vergeben. Sowohl Eric Kacmar (27.) als auch Thiemo Leupoldt (42.) scheiterten mit ihrem Kopfbällen aus kurzer Entfernung. 

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff vergab auch SVW- Offensivakteuer Andreas Hilger aus aussichtsreicher Position und so gingen beide Mannschaften torlos in die Halbzeit. Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren frischer aus der Kabine und waren die tonangebende Mannschaft. In der 56. Minute tauchte nach schönem Zuspiel TSV-Stürmer Tobias Gmeindl aus halbrechter Position allein vor SVW-Goalie Manuel Hüttl auf und scheiterte an dem gut parierenden Torhüter. 

„Die Paraden, die Manuel heute auch wieder gezeigt hat, waren wirklich sehr gut“, lobte nach der Begegnung Co- Trainer Alexander Mitter seinen Schlussmann. Nur acht Minuten später konnten sich die Spieler bei ihrem Torhüter erneut bedanken, als er einen strammen Schuss aus kurzer Entfernung von Tobias Gmeindl sensationell entschärfte (67.). Ab diesem Zeitpunkt wurde die Mannschaft von Trainer Rüdiger Thiel wieder aktiver und wurde wenige Minuten später mit dem vielumjubelten Führungstreffer belohnt, als Thiemo Leupoldt nach einem Freistoß am höchsten stieg und den Ball ins Tor beförderte. 

Beflügelt durch den Treffer spielte der SVW jetzt weiter offensiv nach vorne und entschied in der 81. Minute die Partie für sich. Über die rechte Seite konnte sich Andreas Hilger durchsetzten und seine Flanke fand Thiemo Leupoldt, welcher den Ball trocken ins Eck beförderte. In der 89. Minute gelang den aufopfernd kämpfenden Schnaitseern nach einer schönen Ballstafette noch der Anschlusstreffer durch Dominik Schederecker. Doch dieser Treffer kam zu spät und so blieb es am Ende bei einem verdienten Auswärtssieg des SV Waldhausen.

_

Pressemitteilung SV Waldhausen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Auch interessant

Kommentare