Waldmann im Alleingang

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Beide Mannschaften begannen aufgrund ihrer aktuellen Tabellensituation sehr vorsichtig, keine Mannschaft wollte früh in Rückstand geraten. Nach gut zehn Minuten verbuchten die Gäste ihre erste Chance, Michael Flicker verzog aber deutlich. Die Hausherren waren von nun an das spiel bestimmende Team. Christian Mittermayr hatte die ersten beiden Chancen für die Heimelf, doch scheiterte zweimal knapp. Das Übergewicht an Möglichkeiten führte dann in der 35. Minute zum 1:0 für die Schnaitseer. Dominik Schedecker spielte einen schönen Pass zu Mittermayr, der eiskalt einschob. Die letzten beiden Gelegenheiten vor dem Halbzeitpfiff gehörten den Gästen aus Oberndorf, konnten beide aber nicht nutzen. Erst vergab Flicker überhastet, dann verpassten zwei Angreifer nur knapp. Nach dem Pausentee war es vor allem wieder der TSV Schnaitsee, der Tormöglichkeiten verbuchen konnte. In der 53.Minute fiel dann das 2:0, ein Doppelpass zwischen Waldmann und Grziwcz verwertete Waldmann aus 16 Metern. Nach einer Stunde erhöhte Waldmann, per Abpraller auf 3:0. Doch nur drei Minuten später war Robert Lipp nach einer Ecke mit dem Kopf erfolgreich. In der 71. Minute erzielte Bernd Waldmann seinen dritten Treffer zum 4:1-Endstand. (mar/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare