Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - SG Marktl/Stammham

Fortsetzung für die Erfolgsserie des SVG?

+
Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - SG Marktl/Stammham

Die SG Marktl/Stammham fordert im Topspiel den SV Gendorf Burgkirchen heraus. Der SV Gendorf Burgkirchen tritt mit breiter Brust an, wurde doch der SV Schwindegg zuletzt mit 5:2 besiegt. Die SG Marktl/Stammham gewann das letzte Spiel gegen den SV Haiming mit 2:1 und belegt mit 29 Punkten den vierten Tabellenplatz. Burgkirchen hatte im Hinspiel bei Marktl die Nase klar mit 4:1 vorn gehabt.

Angesichts der guten Heimstatistik (5-0-2) dürfte der SV Gendorf Burgkirchen selbstbewusst antreten. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen der Heimmannschaft stets gesorgt, mehr Tore als der SV Gendorf (45) markierte nämlich niemand in der A-Klasse 4. Mit vier Siegen in Folge ist Burgkirchen so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Der SVG holte aus den bisherigen Partien elf Siege, ein Remis und drei Niederlagen. Der SV Gendorf Burgkirchen nimmt mit 34 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein.

Die SG Marktl/Stammham ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte. Viermal ging der Gast bislang komplett leer aus. Hingegen wurde neunmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. Insbesondere den Angriff des SV Gendorf Burgkirchen gilt es für die SG Marktl/Stammham in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Burgkirchen den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln. Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare