Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Weidenbach - SG Marktl/Stammham (2:2)

Weidenbach verdirbt Marktl die Laune

A-Klasse 4
+
SV Weidenbach - SG Marktl/Stammham (2:2)

Gegen den SV Weidenbach musste sich die SG Marktl/Stammham am Sonntag mit einer 2:2-Punkteteilung begnügen. Über das Remis konnte sich Weidenbach entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit SG Marktl/Stammham. Marktl war im Hinspiel gegen den SVW zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Beim Abpfiff durch den Referee stand es zwischen dem SV Weidenbach und der SG MS pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Weidenbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der Sportverein Weidenbach findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Mit 41 Toren fing sich der Heldensteiner Sportverein die meisten Gegentore in der A-Klasse 4 ein. Vier Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat der Sportverein aus Heldenstein derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließen die Gastgeber zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier.

Ein Punkt reichte der SG Marktl/Stammham, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 32 Punkten steht die Spielgemeinschaft auf Platz zwei. Der Gast verbuchte insgesamt zehn Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Marktl blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 20.03.2022 empfängt der SVW dann im nächsten Spiel TSV Taufkirchen/Inn, während die SG MS zwei Tage zuvor beim TuS Mettenheim antritt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare