Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spitzenspiel endet Unentschieden

Konhäuser mit dem späten Ausgleich - Schnaitsee holt einen Punkt im Derby gegen Kienberg

210 Zuschauer sahen ein spannendes Derby in Schnaitsee.
+
210 Zuschauer sahen ein spannendes Derby in Schnaitsee.

Am Samstag empfingen die Fernsehturmkicker den dritten Kienberg zum Spitzenspiel. 210 Zuschauer sahen ein spannendes Derby, in welchem sich die Teams am Ende mit einem 1:1-Unentschieden trennten.

Schnaitsee - Schnaitsee fand vor einer tollen Kulisse gut in die Partie. Defensiv wurde man kaum gefordert und offensiv machte man das Spiel. Dennoch konnte man sich für die gute Leistung nicht belohnen. Mehrfach wurde man im letzten Moment abgeblockt oder blieb mit unsauberen letzten Pässen an der Kienberger Defensive hängen. Dann folgte die kalte Dusche: Florian Griesbeck wurde schön in Szene gesetzt, entwischte der TSV Abwehr und schob zum 0:1 ein. Bis zur Halbzeit hatte die Heimelf noch zwei gute Chancen, doch Lukas Lamprecht köpfte an die Latte und Konhäusers indirekter Freistoß wurde auf der Linie geblockt.

Schnaitsee trifft spät zum Ausgleich

Der zweite Durchgang war ein Abziehbild des ersten: Schnaitsee spielte auf und war überlegen, die Gäste verteidigten mit Mann und Maus. Die Heimoffensive hatte aber weiter Ladehemmung. Tobias Gmeindl traf die Latte, Dominik Schederecker drosch das Leder über das Tor und die TSV-Fernschüsse fielen zu harmlos aus. In der 83. Spielminute dann doch noch der erlösende Ausgleich: Patrick Konhäusers 20 Meter Freistoß fand den Weg ins Tor. Anschließend hatte Thomas Unterpointner sogar noch die Führung auf dem Fuß, doch sein Versuch ging übers Tor. Nach einer hitzigen Schlussphase war dann Schluss an der Kirchensurer Straße. Schnaitsee zeigte eine ansprechende Leistung und muss etwas der Chancenverwertung hinterher trauern.

Pressemitteilung TSV Schnaitsee

Kommentare