Machtdemonstration von Tittmoning

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Spitzenreiter der A-Klasse 5 TSV Tittmoning hat im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Trostberg einen 5:1 Erfolg feiern können. Der Erfolg ging in dieser Höhe auch vollkommen in Ordnung. Tittmoning hatte zu Beginn durch Simon Prestel zweimal die Chance in Führung gehen zu können. Das 1:0 für die Hausherren erzielte dann Menfiz Krijezi per Kopf nach einem Freistoß von Robert Maier. Die Hausherren dominierte weiter das Spiel, aber es dauerte bis 42. Minute, ehe Robert Maier einen berechtigten Handelfmeter zum 2:0 verwandelte. Nach dem Seitenwechsel erlebten die 150 Zuschauer spielerische starke Tittmoninger, die durch Beni Bergers sehenswerten Lupfer, der vom Innenpfosten heraussprang, die Führung höher stellen konnten. Im Anschluss daran verzog Albert Buxmann eine Hereingabe von Simon Prestel knapp. Abwehrchef und Geburtstagskind Ludwig Binder bediente Beni Berger in der 56. Spielminute mit einem Traumpass und der überlupfte Torwart Obermayr zum 3:0. In der 79. Minute eine schöne Kombination über Rene Achatz und Berger, der mit Prestel den Verwerter zum 4:0 fand. Nur drei Minuten später flankte Albert Buxmann auf Simon Prestel, der per Kopf das 5:0 markierte. Achatz Rene scheiterte kurz darauf an Torwart Obermayr. Den Schlusspunkt setzten dann die Gäste, die durch Kiris Sinan den 5:1 Ehrentreffer erzielten. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare