Vorbericht: SV Kirchanschöring - VfR Garching

Mit klarem Plan und ohne jeden Druck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kapitän Albert Eder (Mitte) und der SVK empfangen Garching (weiß)
  • schließen

Kirchanschöring - Die Favoritenrolle ist klar, das Ergebnis aber noch völlig offen. Am Samstag hat der SV Kirchanschöring um 15 Uhr den Tabellenführer vom VfR Garching an der Laufener Straße zu Gast und geht mit großem Respekt aber auch mit Zuversicht in die Partie.

"Garching hat einfach ein überragendes Kollektiv und definitiv Regionalliganiveau. Das wird eine ganz schwere Aufgabe für uns, aber wir werden alles in die Waagschale werfen, um unseren Fans ein packendes Spiel zu liefern und natürlich auch zu punkten", sagte SVK-Coach Patrik Mölzl im Gespräch mit Beinschuss.

Der 35-Jährige liegt mit seiner Prognose genau richtig. Denn natürlich ist Garching nicht von ungefähr der Primus der Bayernliga Süd und kann mit sechs Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Heimstetten (der Tabellenzweite aus Pullach hat keine Regionalligalizenz beantragt) den Meistersekt kaltstellen.

Aber auf das Team von Daniel Weber wartet am Samstag eine äußerst knackige Aufgabe. Das weiß man beim VfR nicht erst seit dem Hinspiel. In diesem war der SVK in Führung gegangen, lange Zeit die bessere Mannschaft, um am Ende doch noch den Ausgleich zu kassieren. Zudem sind die Gelb-Schwarzen gut drauf, sechs Punkte aus den letzten zwei Spielen sind der beste Beweis.

"Die Punkte kommen dann automatisch"

Dies verschafft Anschöring eine gute Ausgangsposition im Abstiegskampf, was für Mölzl aber nicht das Hauptaugenmerk ist. "Von Saisonbeginn an habe ich gesagt, dass es um unsere eigene Entwicklung geht. Die Punkte kommen dann automatisch. Wir schauen nicht auf die Tabelle, das wird auch vor dem Spiel gegen Garching der Fall sein."

Und genau daraus scheint der SVK auch seine Stärke zu ziehen. Frei von jeglichem Tabellendruck hat sich jeder Einzelne, aber vor allem das Kollektiv erstaunlich entwickelt. Und genau deswegen ist auch die Begegnung mit dem Spitzenreiter eine völlig offene Angelegenheit.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare